Kinder gestalten Sindelfingen

Die Kinderversammlung in Sindelfingen

Am 29. Juni 2016 fand die 2. Sindelfinger Kinderversammlung im Rathaus der Stadt Sindelfingen statt. Rund 30 Kinder zwischen 8 und 12 Jahren haben ihre Ideen und Wünsche für eine kinderfreundliche Stadt Sindelfingen dem Oberbürgermeister Dr. Bernd Vöhringer, den Fachleuten der Sindelfinger Stadtverwaltung, Vertretern des Gemeinderats und Mitgliedern des Jugendgemeinderats vorgetragen. Dabei scheuten Sie keine Mühe ihre Anliegen so anschaulich wie möglich zu präsentieren. Von konkreten Bildern, die die Situation Vorort zeigen bis hin zu einem selbst gebauten Modell.
 
Anschließend wurden die Kinderanliegen in Kleingruppen mit den Fachleuten diskutiert. Es gab Gesprächsgruppen zu den Themen Innenstadt, Verkehr und einem Spielparcour auf dem Abenteuerspielplatz. Anschließend haben die Experten für die Verwirklichung der wichtigsten Ideen jeweils eine Patenschaft übernommen und setzen sich für Umsetzung der Anliegen aktiv ein.

Die Kinderversammlung wurde nach dem Erfolg der 2. Kinderversammlung 2014 von Kinderbüro und Spielmobil des Stadtjugendrings Sindelfingen e.V. organisiert. Mitgewirkt haben Kinder im Alter von 8 bis 12 Jahren der Klasse 5b des Gymnasiums in den Pfarrwiesen und von BesucherInnen des Abenteuerspielplatz Sindelfingen.

Kinderwünsche werden wahr

Modell der Kinder wird realisiert

Im Juni 2016 stellten vier regelmäßige Besucherinnen und Besucher des Abenteuerspielplatz Sindelfingen auf der nun zweiten Kinderversammlung im Sindelfinger Rathaus Ihre Idee für die Spielfläche des maroden und deshalb stillgelegten Schattendrachens vor: Angelina (9 Jahre), Jaran (9 Jahre), Vanessa (10 Jahre) und Ayhem (12 Jahre) wünschen sich einen Kletterparcour zum Balancieren, Sitzen, Entdecken und auch Quatschen. Zusammen mit den pädagogischen Mitarbeiter des Abenteuerspielplatzes fertigten Sie deshalb ein Modell das ihren Wünschen entspricht an. Der Phantasie waren keine Grenzen gesetzt und so wurde aus Ästen Holzbalken, aus Pfeifenreiniger Balancierseile und Zahlstocher dienten als Reckstangen. Die Kinder, zwei Mädchen und zwei Jungs, finden es toll mitbestimmen zu dürfen und präsentierten ihre Ideen mit großem Stolz.
 
Nach der Vorstellung gab es die Möglichkeit das Modell im Detail zu diskutieren und dafür die Expertinnen und Experten im Rathaus zu befragen. Herr Junger vom Amt für Grün und Umwelt war zuversichtlich und versprach als Pate das Spielgerät noch dieses Jahr zu realisieren. „Die Idee des Kletterparcours für Kinder kann nahezu eins zu eins, wie im Modell dargestellt, realisiert werden“, freut sich Junger, dem damit die Planungsarbeit abgenommen wurde und sich schneller mit der Umsetzung beschäftigen kann.
 
In den Herbstferien war es dann auch schon soweit. Während die Mitarbeiter des Abenteuerspielplatzes bei der Kinderspielstadt Simsalon im Glaspalast mitarbeiteten, wurde auf dem Gelände des „Aspi“ gebaut. Zuerst wurde der alte Schattendrachen abgebaut und anschließend Holzstämme, Seile, Reckstangen und weitere Elemente in die neue Klettergelegenheit eingesetzt. Das Ergebnis lässt sich sehen. Der Kletterparcour lädt zum Spielen und Entdecken ein.
 
Die Kinderversammlung hat im Jahr 2016 zum zweiten Mal stattgefunden. Unter der Federführung von Olivia Possart vom Kinderbüro der Stadt Sindelfingen, konnten Kindergruppen Ihre Wünsche und Ideen für die Kinder-Stadt-Sindelfingen einreichen. Ende Juni wurden die Anliegen im Rathaus von den Kindern präsentiert und anschließend mit Fachexpertinnen und -experten in Kleingruppen diskutiert. Anschließend wurden Patenschaften festgelegt, deren Aufgabe es ist, sich um die Bearbeitung der Anliegen zu kümmern. Matthias Junger und der neue Kletterparcours auf dem Abenteuerspielplatz sind ein gutes Beispiel dafür, dass Kinderwünsche wahr werden können.„Es ist beeindruckend, welche Anliegen und Ideen die Kinder in der Kinderversammlung einbringen. Daran merkt man, wie bewusst Kinder Ihre Umwelt wahrnehmen“, sagt Possart und kann sich vorstellen die Kinderversammlung aufgrund des Erfolges auch zukünftig stattfinden zu lassen.

2. Kinderversammlung in Sindelfingen

Die 2. Kinderversammlung findet am 29. Juni 2016 statt. Habt ihr euch schon einmal vorgestellt, wie Sindelfingen sein müsste, damit sich Kinder hier richtig wohl fühlen? Wie eine Kinder-Stadt-Sindelfingen aussehen könnte? Dieses Jahr möchten wir wieder eure Ideen und Wünsche hören. Wenn ihr mitmachen möchtet, dann bittet gleich eure Lehrer darum, dass sie eure Klasse anmelden.

 
Hier könnt ihr euch den Flyer zur Kinderversammlung downloaden.

>> Flyer download (701,5 KiB)

Rückblick 1. Kinderversammlung in Sindelfingen

Am 1. Juli 2014 fand die 1. Sindelfinger Kinderversammlung im Sommerhofenpark statt. Über 80 Kinder zwischen 7 und 12 Jahren haben ihre Ideen und Wünsche für eine kinderfreundliche Stadt Sindelfingen dem Oberbürgermeister Dr. Bernd Vöhringer und den Fachleuten der Sindelfinger Stadtverwaltung vorgetragen und in Themengruppen mit ihnen diskutiert. Die Experten haben für die Verwirklichung der wichtigsten Ideen jeweils eine Patenschaft übernommen und setzen sich für Verwirklichung der Anliegen aktiv ein.
Die Kinderversammlung wurde im Jahr der Kinderrechte von Kinderbüro, Spielmobil des Stadtjugendrings Sindelfingen e.V., Kinderfilmakademie Sim TV und Vertreter/innen des Jugendgemeinderates durchgeführt. Kinder im Alter von 7 bis 12 Jahren der Nachmittagsbetreuungsgruppen der Grundschulen Gartenstraße und Klostergarten, des Horts Sommerhofen, der Klasse 5c des Gymnasiums Unterrieden und Teilnehmer/innen des Ideen-Tags haben mitgewirkt.

Foto: Wiktoria Meyer