Wohnraumschaffung

Allmendäcker II

Das Wohngebiet "Allmendäcker I" ist zum beliebten Wohnort für Jung und Alt geworden und insbesondere junge Familien fühlen sich hier wohl. Um der  Nachfrage nach weiterem attraktivem Wohnraum zu entsprechen, plant die Stadt die Entwicklung des Teilgebietes „Allmendäcker II“ und möchte hierbei auch die Bürgerinnen und Bürger am Vorhaben beteiligen.


Sindelfingen wächst und mit der höheren Einwohnerzahl steigt auch die Nachfrage nach Wohnraum. Ein Gemeinderatsbeschluss aus dem Jahr 2003 sieht vor, das Baugebiet Allmendäcker in zwei Bauabschnitten zu entwickeln. Der erste Bauabschnitt ist erfolgreich fertiggestellt und das Wohngebiet erfreut sich großer Beliebtheit insbesondere bei jungen Familien. Die Stadt Sindelfingen möchte nun bis Ende 2017 mit einem Bebauungsplan und durch Umlegung der Grundstücke die Rahmenbedingungen für die Entwicklung des 2. Bauabschnitts des Baugebiets Allmendäcker schaffen. Hierzu sind die Aufstellung eines Bebauungsplans gem. § 2 ff. BauGB sowie die Durchführung eines gesetzlichen Umlegungsverfahrens gem. § 45 ff. BauGB erforderlich. Das Gebiet Allmendäcker ist im Regionlplan als "Regionaler Wohnungsbauschwerpunkt" aufgeführt. Entsprechend der hiermit verbundenen Vorgaben sind 90 Einwohner pro Hektar vorgegeben. 

Die Stadt ist für Ideen und Vorschläge das Baugebiet betreffend offen. Interessierte Bürgerinnen und Bürger können ihre Anregungen für das neue Wohngebiet per E-Mail senden an: allmendaecker2@sindelfingen.de

Regionaler Wohnungsbauschwerpunkt Allmendäcker
Auszug aus dem Flächennutzungsplan, gelb dargestellt Baugebiet Allmendäcker II
Baugebiet Allmendäcker I + II / Planung 2003

Rückblick Planungsworkshop

Am Donnerstag, den 21. April 2016, hat von ca. 19.00 bis 21.15 Uhr in der Turn- und Festhalle Maichingen ein öffentlicher Planungsworkshop zur Entwicklung des Bauabschnitts "Allmendäcker II" stattgefunden. Daran haben rund 65 Bürgerinnen und Bürger teilgenommen.

Ziel des Planungsworkshops war es, gemeinsam mit den Eigentümerinnen und Eigentümern sowie der interessierten Öffentlichkeit über die Quartiersentwicklung „Allmendäcker II“ zu diskutieren. So gab es nach einer allgemeinen Einführung und Information über den aktuellen Planungsstand die Möglichkeit, im Rahmen eines Planspiels eigene Vorstellungen zur Gestaltung des Wohngebietes und der Mischung unterschiedlicher Gebäudetypologien zu entwickeln. Zudem konnten sich die Teilnehmenden im Zuge eines sogenannten World-Cafés auf weißen, beschreibbaren Papiertischdecken mit Fragen zu unterschiedlichen Themenbereichen auseinandersetzen und gemeinsam diskutieren.

>> download Präsentation des Planungsworkshops (8,419 MiB)

Impressionen vom Workshop