Teile der Ziegelstraße und Seemühlestraße ab dem 11. September für den Verkehr voll gesperrt

Ab dem 11. September werden Ziegelstraße und Seemühlestraße im Kreuzungsbereich aufgrund von Kanalarbeiten für den Verkehr voll gesperrt. Die Arbeiten in der Ziegelstraße werden rund drei Wochen andauern, die Arbeiten in der Seemühlestraße bis Anfang November. Veränderte Verkehrsreglungen und Umleitungen garantieren Erreichbarkeit von Geschäften und Gebäuden in den Bauphasen. Die Maßnahmen sind Teil der kontinuierlichen Verbesserung der Infrastruktur in Sindelfingen, mit dem Ausbau des Fernwärmenetzes wird eine zukunftsfähige Energieversorgung verfolgt. City Marketing Sindelfingen e.V. begleitet die Maßnahme mit einer Händleraktion.

Ab Montag, den 11. September werden Ziegelstraße und Seemühlestraße im Kreuzungsbereich für den Fahrverkehr voll gesperrt. Die Stadtwerke werden in dieser Zeit Fernwärmeleitungen verlegen und Gas- und Stromleitungen erneuern. Der Eigenbetrieb Städtentwässerung erneuert parallel dazu den Abwasserkanal. Die für die Arbeiten benötigten Gräben haben eine Tiefe von 3,5 Metern, aus Sicherheitsgründen ist es daher nicht möglich, die Arbeiten unter Teilsperrung vorzunehmen. Die Maßnahmen sind Teil der kontinuierlichen Verbesserung der Infrastruktur in Sindelfingen, mit dem Ausbau des Fernwärmenetzes wird eine zukunftsfähige Energieversorgung verfolgt.
 
Bereich und Dauer der Verkehrseinschränkungen
Die Sperrung in der Ziegelstraße erfolgt zwischen der Einmündung Rathausplatz bis Höhe Gebäude Ziegelstraße 3 und wird rund drei Wochen andauern.
 
Die Sperrung der Seemühlestraße erfolgt bis zur Höhe Gebäude Seemühlestraße 11 um dort ebenfalls den Kanal zu erneuern. Die Fertigstellung der Arbeiten einschließlich der Erneuerung des kompletten Straßenbelages ist für Anfang November vorgesehen. Im Bereich der Seemühlestraße wurden die Fernwärmeleitungen bereits erneuert, des Weiteren wurde der Belag provisorisch ausgebessert. Im Vergleich zum Kreuzungsbereich konnten Einbau und Austausch der zukünftig parallel verlaufenden Fernwärmeleitungen und Kanalleitungen aufgrund der geringeren Straßenbreite jedoch nicht parallel erfolgen.
 
Erreichbarkeit von Geschäften und Anwohnern in Ziegelstraße und Planiestraße
Sämtliche Geschäfte und Gebäude sind über den gesamten Zeitraum fußläufig erreichbar. Die Zufahrt der Anlieger zu privaten Parkplätzen in der Seemühlestraße ist möglich. Um die Erreichbarkeit der Geschäfte und Anwohner in der Ziegelstraße auch für Fahrzeuge sicherzustellen, wird die Einbahnstraßenregelung aufgehoben. Damit können Lieferanten, Kunden und Besucher mit PKWs und kleineren Lieferfahrzeugen aus Richtung Martinskirche über die Stiftstraße bis zur Baustelle in die Ziegelstraße einfahren, dort wenden und über die Planiestraße weiterfahren. Auch die Planiestraße ist somit über die Ziegelstraße erreichbar. Die Stadt bittet darum auf die Anlieger Rücksicht zu nehmen und wenn möglich Parkplätze außerhalb des Baustellenbereichs zu nutzen.
 
Umleitung aus Richtung Böblinger Straße und daraus folgende Halteverbote
Der Verkehr aus Richtung Böblinger Straße wird über den Rathausplatz, die Gerhardtstraße, die Wolboldstraße, die Seemühlestraße, die Seestraße und die Stiftstraße umgeleitet. Hierzu müssen im Bereich Gerhardtstraße und Stiftstraße Halteverbote verhängt werden.
 
Eine Umleitungsbeschilderung mit Hinweisen zur Erreichbarkeit der Geschäfte wird eingerichtet.
Betroffene Anwohner und Unternehmen wurden über die Baumaßnahme und ihre Ansprechpartner im Falle von Rückfragen informiert.
 
Stadt und Stadtwerke bitten um Verständnis für die mit der Baustelle einhergehenden Unannehmlichkeiten. City Marketing Sindelfingen e.V. versüßt die Dauer der Baustelle mit einer Aktion: Jeden Samstag erwartet die Kunden der betroffenen Händler in Ziegel- und Planiestraße eine kleine Überraschung. 

(Erstellt am 04. September 2017)