Lebensqualität und Zukunftsplanung in Sindelfingen

Befragung der Generation 55+ in der Stadt Sindelfingen

3000 Sindelfingerinnen und Sindelfinger der Generation 55plus sind ab Januar 2019 aufgerufen, an einer Befragung teilzunehmen. Ziel ist es Chancen und Herausforderungen des demografischen Wandels für Sindelfingen festzustellen und herauszufinden wie Sindelfingen zukünftig für ältere Mitbürgerinnen und Mitbürger noch attraktiver werden kann.

Der Fragebogen wird an eine zufällig ausgewählte repräsentative Stichprobe der Bevölkerung in der Altersgruppe 55 und älter verschickt. Die Teilnahme ist freiwillig. Für repräsentative Ergebnisse ist es wichtig, dass sich möglichst viele Personen an der Umfrage beteiligen. Die Daten werden mit wissenschaftlichen Methoden und unter strikter Beachtung aller Datenschutzbestimmungen ausgewertet.
 
Die wissenschaftliche Begleitung liegt beim Freiburger Institut für angewandte Sozialwissenschaft (FIFAS).
In der Studie, geht es vor allem um die Frage, wie auch im höheren Alter ein aktives und selbstbestimmtes Leben möglich ist. Neben Fragen zur Lebenssituation werden die Themen ehrenamtliches Engagement, Gesundheit, Wohnen, Sicherheit und Pflegebedürftigkeit angesprochen. Die Befragung will herausfinden, welche Erwartungen dazu in der Bevölkerung bestehen und welche Voraussetzungen für ein aktives und selbstbestimmtes Leben erfüllt sein müssen.
 
Für die Stadt Sindelfingen sind die auf diese Weise erhobenen Informationen von großer Bedeutung für die weitere Planung und Entwicklung. Diese sollen eine hohe Lebensqualität für die gesamte Stadtgesellschaft gewährleisten.