16. Internationale Sommerserenaden 2017 - „Klavier & Lyrik“ und die „Dritte Sindelfinger Klaviernacht“: Programmankündigung

Die Internationalen Sommerserenaden „Klavier & Lyrik“ finden in diesem Jahr zum 16. Mal in Folge statt. Im Odeon, dem architektonisch wie akustisch gleich gelungenen Rundbau mit seiner großen Glasfront ins Freie wird versucht, dem Begriff Serenade als ein vorwiegend heiteres Abendereignis noch ein Stück näher zu kommen.

Programmankündigung und Informationen zum 1. und 2. Konzert der Reihe
„Klavier & Lyrik“

Die Reihe „Klavier & Lyrik“ beginnt am Sonntag, den 20. August um 18 Uhr im Odeon der Schule für Musik, Theater und Tanz (SMTT), Wolboldstraße 21.
Solist des Abends ist Andreas Hering. Er spielt Werke von Frédéric Chopin, Claude Debussy und Max Reger. Die Rezitation übernimmt Daniel Bayer.

Am Sonntag, den 27. August, spielt Christoph Ewers am Klavier Werke von Robert Schumann und Johannes Brahms, aber auch eigene Werke. Die Rezitation des zweiten Konzertabends hat Sabine Duffner.

Informationen zu Solisten und Rezitatoren
Andreas Hering legte nach dem Klavierstudium (bei Stephan Imorde und Matthias Kirschnereit) in Rostock sein Konzertexamen mit Auszeichnung ab. Während des Studiums erhielt er bei mehreren internationalen Wettbewerben Preise. Er war Stipendiat der Studienstiftung des deutschen Volkes. Als Solist und Kammermusiker gastierte er u.a. bei den Festspielen Mecklenburg-Vorpommern, den Ludwigsburger Schlossfestspielen und den Weidener Max-Reger-Tagen. 2007 debütierte er mit Brahms‘ erstem Klavierkonzert in der Kölner Philharmonie. Es liegen diverse CD-Aufnahmen mit Werken von Brahms, Reger und Schumann vor. Er unterrichtet an der Musikhochschule in Leipzig.

Daniel Beyer verdient sein Geld als Controller und braucht zum Ausgleich das Theater. Neben verschiedenen Tanztheater- und Pantomimenproduktionen im ehemaligen Makal City Theater, war er schon in Produktionen der Schaubühne, der Theater Szene 03, dem KKT Ensemble aus Bad Cannstatt sowie dem Theater Komitee Komplett in Feuerbach zu sehen. Auch ein kurzer Ausflug in das Schauspiel Nord bei der Theatersoap „Praxis Löwentorbogen“ war dabei. Mitgewirkt hat er ebenfalls bei den Stadtproduktionen „Die Physiker“ „Was ihr wollt“ und „Im weißen Rössl“.

Christoph Ewers, in Sindelfingen geboren, studierte an der Musikhochschule Stuttgart und Hamburg. In Tübingen schloss er ein Medizinstudium an. In den letzten Jahren konnte er seine solistischen Auftritte immer mehr auf das europäische Ausland ausdehnen und kann inzwischen auf erfolgreiche Konzerte zurückblicken. Auch als Komponist feiert er Erfolge: Am Abend des 27. August ist seine Vertonung zweier Balladen von Eduard Mörike zu hören.

Sabine Duffner lebt seit Ur-zeiten ihre Leidenschaft für das Theater und die Kultur. Durch viele Theateraufführungen, durch Lesungen und als „Sindelfinger Schwätzweib“ ist sie nicht nur dem Sindelfinger Publikum bekannt. Sie leitet das TheaterEnsemble Sindelfingen und überlegt sich immer wieder interessante Stücke für den Theaterkeller.

Das dritte Konzert der Reihe „Klavier & Lyrik“ findet am Sonntag, den 03. September,
die „Dritte Sindelfinger Klaviernacht“ am Samstag, den 23. September statt.

Die Konzerte am 20., 27. August und 03. September beginnen jeweils um 18 Uhr, die „Dritte Sindelfinger Klaviernacht“ um 20 Uhr.

Veranstaltungsort ist jeweils das Odeon der SMTT, Wolboldstraße 21.

Eintrittskarten gibt es zu 15 Euro im Vorverkauf beim i-Punkt, Marktplatz 1, Telefon:
0 70 31/94-3 25 und an der Abendkasse ab 17.15 Uhr.

Wer im Vorverkauf Karten für alle vier Veranstaltungen kauft, zahlt für die Einzelkarte nur 12 Euro.

 

(Erstellt am 03. August 2017)