Dritte Sindelfinger Klaviernacht

Am Samstag, den 23. September, 20 Uhr findet im Odeon der Schule für Musik, Theater und Tanz (SMTT), Wolboldstraße 21 die „Dritte Sindelfinger Klaviernacht“ statt. Damit enden die diesjährigen Sommerserenaden. Die Stadt Sindelfingen bedankt sich bei allen Künstlern und Besuchern für vier schöne Musikabende.

Solisten des Abends: Christoph Soldan, Anna Miernik und das Duo Christoph Ewers und
Michael Kuhn.

Auf dem Programm stehen große Klavierwerke von Franz Liszt, Frédéric Chopin, Wolfgang Amadeus Mozart und Fanny Hensel-Mendelssohn.

Eintrittskarten zu 15 Euro gibt es im Vorverkauf beim i-Punkt, Marktplatz 1,
Telefon: 0 70 31/94-3 25, an der Abendkasse ab 19.15 Uhr.

Mit der „Sindelfinger Klaviernacht“ wird in dem dafür idealen Rahmen des Konzertsaals im Odeon der SMTT großer Pianistik Raum gegeben. Drei Pianisten spielen in jeweils vierzig Minuten ihr Programm.

Zwischendurch haben Besucherinnen und Besucher bei Getränken und Häppchen im Foyer Gelegenheit für Gespräche und zum Austausch – auch mit den Künstlern des Abends.

Informationen zu den Solisten
Christoph Soldan ist in unserer Region immer wieder aufgetreten. Konzerte mit Orchester und Soloabende – u.a. in den Sommerserenaden Sindelfingen – machten ihn bekannt. Sein Klavier-studium absolvierte er bei Eliza Hansen in Hamburg, ferner hatte er Unterricht bei Christoph Eschenbach. 1989 nahm er durch kurzfristiges Einspringen an einer Tournee mit Leonard Bern-stein nach London und Moskau teil. 1996 nahm er die Klavierkonzerte Mozarts auf und hatte Auftritte unter anderem in der Berliner Philharmonie, im Leipziger Gewandhaus und beim Prager Frühling. Sehr erfolgreich waren auch die Lesekonzerte mit dem Schriftsteller Peter Härtling.

Die polnische Pianistin Anna Miernik ist als Solistin und Kammermusikerin bisher in 24 Ländern und fünf Kontinenten aufgetreten. Sie ist Preisträgerin mehrerer nationaler und internationaler Klavierwettbewerbe. 2015 gab sie ihr Debüt in der Carnegie Hall in New York, 2013 führte ihre Konzerttour durch Kanada, USA, Neuseeland und Australien, unter anderem auch im welt-berühmten Sydney Opera House.

Seit Jahren arbeiten Christoph Ewers und Michael Kuhn als Klavier-Duo zusammen. Neben den vierhändigen Werken bieten sie während ihrer Klavierabende auch immer solistische Werke, so dass eine abwechslungsreiche Abfolge entsteht. Im Repertoire finden sich auch immer wieder eigene Bearbeitungen. Neben zahlreichen Konzerten in Deutschland gab es Auftritte in Italien, Spanien, Belgien, Polen und Mazedonien.

(Erstellt am 08. September 2017)