Informationen für Hundebesitzer

Leinenpflicht und Hundekotbeutelautomaten im Stadtgebiet

Der Sommer steht vor der Tür und bei gutem Wetter machen lange Gassitouren mit dem Hund gleich doppelt Spaß. Leider mehren sich bei der Stadt gerade in dieser Zeit auch die Beschwerden zu freilaufenden Hunden und Verunreinigungen durch Hundekot. Damit der beste Freund des Menschen nicht zum größten Aufreger wird, hat das Amt für Grün und Umwelt die wichtigsten Vorgaben zusammengefasst.

Obgleich ein Gassigang an der frischen Luft eine Wohltat für Mensch und Tier ist, gibt es einige Orte, an denen das Ausführen von Hunden untersagt ist. Dies sind Schutzgebiete und landwirtschaftlich genutzte Flächen zwischen Saat und Ernte sowie Spiel- und Bolzplätze und Erholungswiesen (Teile der Goldbachanlage und des Sommerhofenparks, Dronfieldpark, Aibach-grund, Grünanlage Hintergärten).

Leinenzwang gilt in öffentlichen Grün- und Erholungsanlagen, auf gekennzeichneten Sportpfaden sowie in Fußgängerzonen, Unterführungen und an Haltestellen. Darüber hinaus bittet die Stadt Hundehalter darum, auch in zulässigen Flächen verantwortungsbewusst zu handeln und ihre Hunde außerhalb ihres Einwirkungsbereichs nicht frei laufen zu lassen. Dabei sollte auch darauf geachtet werden, dass Waldtiere und in der freien Landwirtschaft lebende Tiere durch frei umherlaufende Hunde nicht aufgescheucht, gehetzt oder gewildert werden.

Hundebesitzer werden gebeten, Hundekot auf Gehwegen, in Fußgängerzonen, auf fremden Grundstücken (auch Streuobstwiesen) sowie in öffentlichen Grün- und Erholungsanlagen zu vermeiden. Falls an diesen Orten dennoch Hundekot ausgeschieden wird, sollte dieser unverzüglich entfernt werden. Dazu gibt es im Stadtgebiet verteilt Hundekotbeutelautomaten. Kosten-lose Rollen mit Hundetüten erhalten Hundebesitzer außerdem im Servicepunkt des Rathauses und in den Bezirksämtern Maichingen und Darmsheim.

Bei Fragen und Anregungen steht das Sauberkeitstelefon unter 07031/94751 oder per Mail unter umwelt@sindelfingen.de zur Verfügung.