Anhaltende Hitze und Trockenheit - Brände im Wald und auf Grünflächen verhindern!

Heiße Temperaturen, trockene Wiesen, ein brennender Zigarettenstummel und es ist im schlimmsten Fall geschehen… Die Stadt Sindelfingen warnt vor Brandgefahr und bittet alle Bürgerinnen und Bürger um Unterstützung.

Die Böden im Wald und in Grünanlagen sind durch die anhaltende Hitze stark ausgetrocknet. Verdorrtes Gras und Laub können schon bei kleinen Funken schnell Feuer fangen.
 
Die Stadt Sindelfingen bittet daher insbesondere Waldbesucher, unbedingt die folgenden Verhaltensregeln des Landeswaldgesetzes, zu beachten:

  • Vom 1. März bis 31. Oktober gilt im Wald ein grundsätzliches Rauchverbot.
  • Feuer machen ist nur an den offiziellen, fest eingerichteten Feuerstellen auf den Grillplätzen erlaubt. Grillverbote sind unbedingt zu beachten.Nicht gestattet ist das Grillen im Wald auf mitgebrachten Grillgeräten.
  • Offenes Feuer außerhalb des Waldes muss mindestens 100 Meter vom Waldrand entfernt sein.
     
  • Auch an den erlaubten Stellen muss das Feuer immer beaufsichtigt und vor dem Verlassen unbedingt vollständig gelöscht werden.
  • Bei Brand sofort die Feuerwehr unter der Notrufnummer 112 benachrichtigen

Bürgerinnen und Bürger werden außerdem dringend gebeten Zigaretten nicht achtlos in die Natur zu werfen. Ein Grillverbot an öffentlichen Grillstellen wird vorerst noch nicht verhängt, könnte jedoch bei anhaltender Witterung in den kommenden Wochen notwendig werden.