Kreistag verabschiedet Neubau des Flugfeldklinikums - OB Vöhringer: "Ein historischer Meilenstein auf dem Weg zu einer zukunftsfähigen medizinischen Versorgung für die gesamte Region - ein guter Tag für die Menschen in unserem Raum."

In seiner Sitzung vom 27. Juli hat der Böblinger Kreistag die Entwurfsplanung genehmigt und den Baubeschluss zum Neubau des Flugfeldklinikums verabschiedet. Damit rückt der Bau der Bau der Flugfeldklinik auf dem rund 50.000 m³ großen Grundstück am süd-westlichen Rand des Flugfelds einen entscheidenden Schritt näher.

„Der Beschluss des Kreistags für den Bau der Flugfeldklinik hat historische Dimension und ist ein wichtiger Meilenstein auf dem Weg zu einer zukunftsfähigen medizinischen Versorgung für die gesamte Region“, so Oberbürgermeister Dr. Bernd Vöhringer. „Mit dem gemeinsamen Klinikum auf dem Flugfeld kann für die Zukunft die bestmögliche medizinische Versorgung der Bürgerinnen und Bürger beider Städte sowie des gesamten Landkreises sichergestellt werden. Diese Bündelung von Ressourcen ermöglicht eine weitere Verbesserung der medizinischen Versorgung und eine herausragende medizinische Infrastruktur, bei gleichzeitiger Verbesserung der wirtschaftlichen Situation.
 
Das Neubauvorhaben war Voraussetzung dafür, dass die Stadt Sindelfingen im Jahr 2014 aus dem Klinikverbund ausgestiegen ist. Die Vorbereitungen für den Neubau laufen seit 2013, 2016 wurde das Verfahren zur Aufstellung des Bebauungsplans „Flugfeld Parkstadt-West“ eingeleitet, die Verbandsversammlung des Zweckverband Flugfeld Böblingen/Sindelfingen hat in öffentlicher Sitzung am 29. Mai 2020 den Bebauungsplan „Flugfeld – Parkstadt-West“ 8.0 und die zusammen mit dem Bebauungsplan aufgestellten örtlichen Bauvorschriften als jeweils selbständige Satzung beschlossen.
 
„Der Weg bis zum heutigen Tag war mit Sicherheit kein einfacher. Doch letztendlich haben sich die Verhandlungen und langen Planungen gelohnt: Denn mit dem neuen Flugfeldklinikum erhalten die Menschen im Landkreis ein zentral gelegenes und gut angebundenes, modernes Krankenhaus mit hochwertiger medizinischer Ausstattung. Dank der Bündelung der Fachbereiche an einem Standort kann den Patienten langfristig die bestmögliche, interdisziplinäre Behandlung garantiert werden. Die moderne Ausstattung und zentrale Lage machen das Flugfeldklinikum als Flaggschiff der Kliniken im Klinikverbund Südwest außerdem zu einem attraktiven Arbeitsplatz für aktuelle und potentielle Mitarbeiter – ein enormer Vorteil auf dem umkämpften Arbeitsmarkt im Pflege- und Medizinbereich“, so Vöhringer weiter. „Mein Dank gilt allen, die sich engagiert für dieses wichtige Projekt einsetzen.“
 
Mit dem Baubeschluss ist die Grundlage für den Bau des Klinikums geschaffen, der Aushub der Baugrube kann damit voraussichtlich noch in diesem Sommer beginnen.