Corona-Infektionszahlen weiterhin steigend – OB Vöhringer appelliert an Mitbürgerinnen und Mitbürger, Stadt intensiviert Kontrollen zur Einhaltung geltender Vorgaben

Die Corona-Infektionszahlen steigen in den vergangenen Tagen landesweit wieder massiv an, die Zahlen im Landkreis bewegen sich im Bereich der kritischen Warnschwelle. In Sindelfingen sind aktuell 75 Personen infiziert (registrierte Gesamtinfektionen seit Beginn der Pandemie: 422, davon wieder genesen 341, davon verstorben 6).

„Die Entwicklung der Infiziertenzahlen in Sindelfingen macht uns Sorge. Wir bewegen uns damit in einem landesweiten Trend. Wenn der Landkreis Böblingen die Warnschwelle überschreitet, müssen kreisweit Maßnahmen ergriffen werden. Das gilt auch für uns in Sindelfingen. Wir werden zudem mit verstärkten Kontrollen im Stadtgebiet auf die Einhaltung der bereits jetzt geltenden Vorgaben der Landesregierung achten.“
 
Oberbürgermeister Dr. Bernd Vöhringer machte außerdem deutlich, dass jeder Einzelne seinen Beitrag in der aktuellen Situation leisten kann: „Keiner von uns möchte, dass es erneut zu einem Lockdown kommt. Und keiner von uns möchte eine erneute Verschärfung der Maßnahmen. Es liegt an uns allen, das zu verhindern. Denn nur, wenn wir uns alle an die geltenden Regeln halten, können wir uns so viel Normalität wie möglich erhalten. Ich bitte daher alle Sindelfingerinnen und Sindelfinger von Herzen: halten Sie Abstand, tragen Sie, wo dies nicht ausreichend sichergestellt ist, Ihre Maske, und achten Sie auf Hygiene. Die vergangenen Monate haben gezeigt, wie großartig der Zusammenhalt in unserer Stadt ist – und ich bin sicher, dass wir auch die kommende Zeit gemeinsam gut bewältigen werden.“
 
Eine Zusammenstellung aktueller Informationen ist auf der städtischen Webseite unter www.sindelfingen.de/corona zu finden. Auf www.sindelfingenhaeltzusammen.de werden verschiedene Angebote und Initiativen vorgestellt.
 
Die Corona-Verordnung des Landes finden Sie auf der Webseite der Landesregierung www.baden-wuerttemberg.de
 
Die Stadt Sindelfingen hat eine Hotline eingerichtet, in der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtverwaltung von Montag bis Freitag zwischen 9 und 17 Uhr allgemeine Fragen zum Thema Corona in Sindelfingen beantworten. Sie ist erreichbar unter folgenden Nummern: 07031 / 94-611 oder 94-621.
 
Bei Gesundheitsfragen wenden Sie sich an die Corona-Hotline des Landkreises Böblingen. Sie ist Montag bis Freitag von 8 bis 12 Uhr unter der Rufnummer 07031 / 663 3500 erreichbar.
 
In Sindelfingen ist die Zentrale Corona-Ambulanz in Betrieb gegangen. Sie ist von Montag bis Sonntag, an 7 Tagen die Woche, geöffnet. Die Terminvergabe erfolgt über den Hausarzt bzw. am Wochenende über den Notfalldienst. An Wochenenden, wenn die Hausärzte telefonisch nicht erreichbar sind, wenden sich die Patienten an die Notfallpraxen in den Krankenhäusern bzw. die Nummer 116 117. Von dort kann ebenfalls die Weiterleitung an die Corona-Ambulanz erfolgen.
 
Weitere Informationen erhalten Sie auf den Internetseiten
-     des Landratsamts Böblingen - www.lrabb.de
-     des Robert Koch Instituts - www.rki.de/covid-19
-     des Landesgesundheitsamt Baden-Württemberg - www.gesundheitsamt-bw.de
-     des Ministeriums für Soziales und Integration Baden-Württemberg -
www.sozialministerium.baden-wuerttemberg.de
-     des Bundesministeriums für Gesundheit - www.zusammengegencorona.de
-     der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung -
www.infektionsschutz.de/coronavirus/
 

(Erstellt am 12. Oktober 2020)