Corona-Lagebericht 16. Oktober 2020

Damit alle Sindelfingerinnen und Sindelfinger transparent die Lage in ihrer Heimatstadt nachverfolgen können, wendet sich die Stadtverwaltung Sindelfingen zukünftig mit einem wöchentlichen Lagebericht zur aktuellen Corona-Situation in der Stadt an die Öffentlichkeit.

Oberbürgermeister Dr. Bernd Vöhringer: „Mit großer Beunruhigung beobachten wir, dass die Infektionszahlen nach dem Rückgang über die warmen Sommermonate in den vergangenen Wochen auch bei uns in Sindelfingen wieder exponentiell ansteigen. Daher möchte ich Sie ganz persönlich noch einmal bitten: Halten Sie sich an die geltenden Maßnahmen und Empfehlungen. Nur wenn wir jetzt nicht nachlassen, können wir die Lage gemeinsam überwinden und irgendwann zur Normalität zurückkehren. Bleiben Sie gesund.“
 
Aktuelle Infiziertenzahlen (16. Oktober 2020, Stand 17Uhr)
In Sindelfingen sind aktuell 92 Personen infiziert (registrierte Gesamtinfektionen seit Beginn der Pandemie: 471, davon wieder genesen 373, davon verstorben 6).
 
Quarantänebedingte Schließungen im Bereich Bildung und Betreuung
Um eine mögliche Verbreitung des Corona-Virus einzudämmen, trifft die Stadt Sindelfingen im Falle der Notwendigkeit Infektionsschutzmaßnahmen in Schulen und KiTas.
Klassen oder Gruppen, in denen ein Risikokontakt bestand, werden unter Quarantäne gestellt. Ebenso die betroffenen Lehrkräfte und Erzieher/innen. Betroffene Familien werden von der jeweiligen Institution direkt informiert.
 
Aktuell sind in Sindelfingen die folgenden Schulen und Kindertagesstätten betroffen:
 
Schule
Betroffene Klasse
Martinsschule: 8a , 8b, 9a, 9b
Gymnasium Unterrieden: 5a, 5d
Grundschule Sommerhofen: 3c, 4a
Stiftsgymnasium: 5b
Gemeinschaftsschule Goldberg: 4c
 
Kindertagesstätte
Betroffene Gruppe
KiTa Goldberg: Wassermanngruppe
Hort Sommerhofen: Grüne Gruppe

Eine Zusammenstellung aktueller Informationen ist auf der städtischen Webseite unter www.sindelfingen.de/corona zu finden. Auf www.sindelfingenhaeltzusammen.de werden verschiedene Angebote und Initiativen vorgestellt.
 
Die Corona-Verordnung des Landes finden Sie auf der Webseite der Landesregierung www.baden-wuerttemberg.de
 
Die Stadt Sindelfingen hat eine Hotline eingerichtet, in der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtverwaltung von Montag bis Freitag zwischen 9 und 17 Uhr allgemeine Fragen zum Thema Corona in Sindelfingen beantworten. Sie ist erreichbar unter folgenden Nummern: 07031 / 94-611 oder 94-621.
 
Bei Gesundheitsfragen wenden Sie sich an die Corona-Hotline des Landkreises Böblingen. Sie ist Montag bis Freitag von 8 bis 12 Uhr unter der Rufnummer 07031 / 663 3500 erreichbar.
 
In Sindelfingen ist die Zentrale Corona-Ambulanz in Betrieb gegangen. Sie ist von Montag bis Sonntag, an 7 Tagen die Woche, geöffnet. Die Terminvergabe erfolgt über den Hausarzt bzw. am Wochenende über den Notfalldienst. An Wochenenden, wenn die Hausärzte telefonisch nicht erreichbar sind, wenden sich die Patienten an die Notfallpraxen in den Krankenhäusern bzw. die Nummer 116 117. Von dort kann ebenfalls die Weiterleitung an die Corona-Ambulanz erfolgen.
 
Weitere Informationen erhalten Sie auf den Internetseiten
-     des Landratsamts Böblingen - www.lrabb.de
-     des Robert Koch Instituts - www.rki.de/covid-19
-     des Landesgesundheitsamt Baden-Württemberg - www.gesundheitsamt-bw.de
-     des Ministeriums für Soziales und Integration Baden-Württemberg -
www.sozialministerium.baden-wuerttemberg.de
-     des Bundesministeriums für Gesundheit - www.zusammengegencorona.de
-     der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung -
www.infektionsschutz.de/coronavirus/

(Erstellt am 16. Oktober 2020)