Impftermine für Sindelfingerinnen und Sindelfinger Ü80 – Seniorinnen und Senioren Ü80 können sich telefonisch melden und einen Termin vereinbaren

Wie in der vergangenen Woche berichtet, unterstützt die Stadt Sindelfingen das Kreisimpfzentrum bei der Vergabe von Impfterminen an Sindelfingerinnen und Sindelfinger über 80.

Hierzu hatte die Stadt sich mit einem Schreiben an alle Sindelfingerinnen und Sindelfinger über 80 gewandt. Nun wurde bekannt, dass es beim Versanddienstleister erhebliche Verzögerungen in der Zustellung gab. Die Stadt ruft daher alle Sindelfingerinnen und Sindelfinger über 80, die bisher noch kein Schreiben erhalten haben, jedoch einen Impftermin vereinbaren möchten, dazu auf sich telefonisch zu melden.

Hierzu steht unter der Nummer 07031/94-430 ; Freitag und Samstag von 09:00 – 16:00 Uhr eine Hotline zur Terminvergabe bereit. Sonntag und Montag unter der regulären Hotline.

Eine Zusammenstellung aktueller Informationen ist auf der städtischen Webseite unter www.sindelfingen.de/corona zu finden. Auf www.sindelfingenhaeltzusammen.de werden verschiedene Angebote und Initiativen vorgestellt.

Die Corona-Verordnung des Landes finden Sie auf der Webseite der Landesregierung www.baden-wuerttemberg.de

Die Stadt Sindelfingen hat eine Hotline eingerichtet, in der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtverwaltung von Montag bis Freitag zwischen 8 und 16 Uhr sowie samstags und sonntags von 9 bis 13 Uhr allgemeine Fragen zum Thema Corona in Sindelfingen beantworten. Über die Ostertage (Karfreitag, Samstag, Ostersonntag und Ostermontag) ist sie jeweils von 10:00 bis 12:00 Uhr besetzt. Die Hotline ist erreichbar unter folgenden Nummern: 07031 / 94-611 oder 94-621.

Bei Gesundheitsfragen wenden Sie sich an die Corona-Hotline des Landkreises Böblingen. Sie ist Montag bis Freitag von 8 bis 16 Uhr sowie samstags von 9 bis 13 Uhr unter der Rufnummer 07031 / 663 3500 erreichbar. Bereitschaftsdienst: 116 117 

Die zentrale Corona-Ambulanz ist von Montag bis Sonntag, an 7 Tagen die Woche, geöffnet. Die Terminvergabe erfolgt über den Hausarzt bzw. am Wochenende über den Notfalldienst. An Wochenenden, wenn die Hausärzte telefonisch nicht erreichbar sind, wenden sich die Patienten an die Notfallpraxen in den Krankenhäusern bzw. die Nummer 116 117. Von dort kann ebenfalls die Weiterleitung an die Corona-Ambulanz erfolgen.

Weitere Informationen erhalten Sie auf den Internetseiten
-        des Landratsamts Böblingen - www.lrabb.de
-        des Robert Koch Instituts - www.rki.de/covid-19
-        des Landesgesundheitsamt Baden-Württemberg - www.gesundheitsamt-bw.de
-        des Ministeriums für Soziales und Integration Baden-Württemberg -
www.sozialministerium.baden-wuerttemberg.de
-        des Bundesministeriums für Gesundheit - www.zusammengegencorona.de
-        der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung -
www.infektionsschutz.de/coronavirus/