Städtische Galerie und Museen schließen mit Blick auf die Landkreis-Inzidenz, Online-Unterricht bei SMTT

Die aktuelle Corona-Verordnung des Landes sieht Lockerungen bzw. Verschärfungen der Corona-Maßnahmen in Abhängigkeit der 7-Tage-Inzidenz vor. Aufgrund der aktuellen 7-Tage-Inzidenz im Landkreis, die zuletzt an drei aufeinanderfolgenden Tagen über der 100er-Marke lag, gelten ab dem 13. April die Vorgaben der Corona-Verordnung für Inzidenzen über 100. Damit müssen auch die städtische Galerie und die städtischen Museen schließen, die SMTT bietet weiterhin Online-Unterricht an, in der Stadtbibliothek können Medien weiterhin mit Voranmeldung entliehen werden.

Aufgrund der aktuellen 7-Tage-Inzidenz im Landkreis, die zuletzt an drei aufeinanderfolgenden Tagen über der 100er-Marke lag, gelten ab dem 13. April die Vorgaben der Corona-Verordnung für Inzidenzen über 100. Vorerst müssen damit auch die städtische Galerie und die städtischen Museen sowie der i-Punkt für den Publikumsverkehr schließen. In der Stadtbibliothek können Medien weiterhin mit Voranmeldung entliehen werden, für die Terminbuchung steht unter www.stadtbibliothek-sindelfingen.de ein Buchungssystem zur Verfügung. Weiterhin können Bürgerinnen und Bürger auch den Abholservice zur Bestellung und kontaktlosen Abholung („Click & Collect“) von Medien nutzen. Eine Medienrückgabe kann ganztägig über den Briefkasten und ohne Betreten der Bibliothek (und damit auch ohne Termin) erfolgen. Die SMTT (Schule für Musik, Theater und Tanz) bietet weiterhin Online-Unterricht in den Instrumentalfächern an, Ensembles, Tanz, Instrumenten-Karussell und musikalische Früherziehung sind ab dem 13. April vorerst nicht möglich, Eltern, Schülerinnen und Schüler werden über das weitere Vorgehen informiert.

Eine Zusammenstellung aktueller Informationen ist auf der städtischen Webseite unter www.sindelfingen.de/corona zu finden. Auf www.sindelfingenhaeltzusammen.de werden verschiedene Angebote und Initiativen vorgestellt.

Die Corona-Verordnung des Landes finden Sie auf der Webseite der Landesregierung www.baden-wuerttemberg.de

Die Stadt Sindelfingen hat eine Hotline eingerichtet, in der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtverwaltung von Montag bis Freitag zwischen 8 und 16 Uhr sowie samstags und sonntags von 9 bis 13 Uhr allgemeine Fragen zum Thema Corona in Sindelfingen beantworten. Die Hotline ist erreichbar unter folgenden Nummern: 07031 / 94-611 oder 94-621.

Bei Gesundheitsfragen wenden Sie sich an die Corona-Hotline des Landkreises Böblingen. Sie ist Montag bis Freitag von 8 bis 16 Uhr sowie samstags von 9 bis 13 Uhr unter der Rufnummer 07031 / 663 3500 erreichbar. Bereitschaftsdienst: 116 117 

Die zentrale Corona-Ambulanz ist von Montag bis Sonntag, an 7 Tagen die Woche, geöffnet. Die Terminvergabe erfolgt über den Hausarzt bzw. am Wochenende über den Notfalldienst. An Wochenenden, wenn die Hausärzte telefonisch nicht erreichbar sind, wenden sich die Patienten an die Notfallpraxen in den Krankenhäusern bzw. die Nummer 116 117. Von dort kann ebenfalls die Weiterleitung an die Corona-Ambulanz erfolgen.

Weitere Informationen erhalten Sie auf den Internetseiten
-        des Landratsamts Böblingen - www.lrabb.de
-        des Robert Koch Instituts - www.rki.de/covid-19
-        des Landesgesundheitsamt Baden-Württemberg - www.gesundheitsamt-bw.de
-        des Ministeriums für Soziales und Integration Baden-Württemberg -
www.sozialministerium.baden-wuerttemberg.de
-        des Bundesministeriums für Gesundheit - www.zusammengegencorona.de
-        der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung -
www.infektionsschutz.de/coronavirus/