Ehemaliges Mädchenwohnheim Maichingen: Stadtverwaltung treibt Umbau und Sanierung weiter voran

Nachdem der Gemeinderat in seiner Sitzung am 26. Mai 2020 einen Grundsatzbeschluss zum Umbau und zur Sanierung des ehemaligen Mädchenwohnheims Maichingen gefasst hat, geht die Stadtverwaltung nun den nächsten Schritt und bringt einen Beschluss zur Vergabe von Bauleistungen in die Gremien ein.

Dazu Oberbürgermeister Dr. Bernd Vöhringer: „Ich freue mich, dass die von uns beauftragten Planungsleistungen abgeschlossen sind und wir gemeinsam mit dem Gemeinderat nun einen großen Beitrag zur Kinder-, Jugend- und Vereinsarbeit in unserer Stadt leisten können. Die Investition von rund 2,4 Mio. Euro ist dabei keine geringe, das Geld ist jedoch gut angelegt, um für die örtlichen Vereine in Maichingen, etwa die Musikkapelle und den GSV Maichingen, aber auch für die ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der STARA einen neuen Ort zu schaffen, an dem sie gemeinschaftlich musizieren, arbeiten und aktiv sein können. Wir wollen trotz Haushaltskonsolidierung Sanierungen durchführen und in die Zukunft unserer Stadt investieren – die Kinder- und Jugendarbeit und die Unterstützung der Vereine ist da ein ganz wichtiger Baustein.“
Der Maichinger Ortvorsteher Wolfgang Stierle ergänzt: „Maichingen ist in den vergangenen Jahren stark gewachsen und wird dies auch absehbar in der Zukunft tun. Umso wichtiger ist eine zügig voranschreitende Sanierung für die Kinder- und Jugendarbeit hier vor Ort. Auch bei unseren Vereinen besteht großer Bedarf an Räumlichkeiten; ich freue mich, dass zum Beispiel unsere Musikkapelle Maichingen hier ein neues Probedomizil finden wird oder auch entsprechende Optionen für den GSV Maichingen geschaffen werden können“
Mit dem Bau- und Vergabebeschluss werden umfangreiche Sanierungs- und Umbaumaßnahmen am alten Mädchenwohnheim Maichingen angestoßen. So soll das bestehende Haus aus dem Jahr 1938 bei Erhalt der vorhandenen Bausubstanz neu strukturiert und für die individuellen Bedürfnisse der unterschiedlichen sozialen und kulturellen Träger umgebaut werden. Für individuelle Übungsmöglichkeiten und zukünftige Kleinveranstaltungen soll der vorhandene Mehrzweckraum erweitert werden. Eine Entscheidung des Sindelfinger Gemeinderats zum rund 2,4 Mio € teuren Projekt soll am 18. Mai fallen.

Unter folgendem Link ist ein Video von Oberbürgermeister Dr. Bernd Vöhringer zur Einbringung des Beschlusses zu Vergabe von Bauleistungen zu finden:
https://youtu.be/2gJYIEXckEA