Spatenstich zum Umbau des Zweckverbandes Technische Betriebsdienste erfolgt

Gemeinsame Pressemitteilung der Städte Böblingen und Sindelfingen sowie ZV TBS

Der Zweckverband Technische Betriebsdienste Böblingen/Sindelfingen stellt sich für die Zukunft auf: Mit dem erfolgten gemeinsamen Spatenstich der Oberbürgermeister der Städte Böblingen und Sindelfingen, legt der ZV TBS den Grundstein für eine Umstrukturierungs- und Baumaßnahmen am Standort in der Wolfgang-Brumme-Allee.

Teile der derzeit durch den Zweckverband Technische Betriebsdienste Böblingen/Sindelfingen genutzten Flächen sollen künftig durch den 6-streifigen Ausbau der Bundesautobahn 81 sowie der von der Stadt Böblingen neu geplanten Querspange überbaut werden. Dadurch verliert der ZV TBS etwa ein Drittel seiner bisherig genutzten Flächen. Um die Funktionsfähigkeit des ZV TBS weiterhin zu gewährleisten, werden die Kfz-Werkstatt sowie die Kehrgut-, Salz- und Lavahalle neu gebaut. Der Umbau soll bis Juni 2022 fertiggestellt werden, damit der Zweckverband dann seine Flächen für den Ausbau der A 81 zur Verfügung stellen kann.
 
Verbandsvorsitzender Oberbürgermeister Dr. Stefan Belz: „Mit dem Umbau unseres Baubetriebshofes an der Wolfgang-Brumme-Allee legen wir den nächsten Schritt für den bevorstehenden Ausbau der Autobahn 81 und unserer neuen Querspange im Zentrum unserer beiden Städte Böblingen und Sindelfingen. Neben der räumlichen Neuordnung schaffen wir auch ein zukunftsfähiges Betriebsgelände für den Zweckverband Technische Betriebsdienste. Allen beteiligten Projektpartnern und Firmen danke ich sehr herzlich für ihr Einsatz während der Planungs- und Bauzeit. Ebenso gilt mein Dank allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die sich täglich für das Erscheinungsbild und das Funktionieren der Infrastruktur unserer beiden Städte einsetzen und auch diese Bauzeit mit viel Engagement begleiten.“
 
Der stellvertretende Verbandsvorsitzende, Oberbürgermeister Dr. Bernd Vöhringer: „Die Städte Sindelfingen und Böblingen arbeiten nun schon seit über 25 Jahren erfolgreich im Zweckverband Technische Betriebsdienste zusammen. Mit dem Umbau unseres städtischen Bauhofes machen wir diesen fit für die Zukunft und stellen die Weichen für einen zügigen Ausbau der A 81. So schaffen wir die Voraussetzung für eine weitere dynamische Entwicklung und die Stärkung unseres Industrie- und Wirtschaftsstandorts. Mein Dank gilt an dieser Stelle vor allem den engagierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des ZV TBS .Ebenso danke ich allen Projektbeteiligten für die gute Zusammenarbeit innerhalb des zurückliegenden Planungsprozesses, ich wünsche all jenen, die an der weiteren Ausführung dieses Bauprojekts mitwirken, einen guten und unfallfreien Bauverlauf.“