Nach Sperrung Wettbachplatz: Stadt reagiert auf Feedback aus der Bürgerschaft

Um die Sicherheit auf dem Wettbachplatz zu erhöhen, wurden die Grabenstraße und die Wettbachstraße im Bereich des Platzes im Frühsommer letzten Jahres für Kraftfahrzeuge gesperrt. In Folge der Sperrung wurden auch Haltverbotsschilder in der Grabenstraße angebracht. Nach einer Pilotphase werden nun Anregungen aus der Bürgerschaft umgesetzt.

Erster Bürgermeister Christian Gangl: „Mit der temporären Maßnahme der Sperrung haben wir die Sicherheit und auch die Aufenthaltsqualität in unserer Innenstadt erhöhen können. Zu der Maßnahme hat uns – vor allem im Rahmen von Terminen mit den Anliegern vor Ort – Einiges an Feedback aus der Bürgerschaft erreicht, unter anderem auch viele Anregungen, die wir nun aufgreifen. Insbesondere das Thema Parken spielt eine wichtige Rolle: Um unseren Mitbürgerinnen und Mitbürgern wieder mehr Parkplätze zur Verfügung stellen zu können, werden etwa die Poller in der Grabenstraße um einige Meter weiter in die Straße versetzt und das Halteverbot teilweise aufgehoben. Auf diese Weise können wir einen Teil der Parkplätze rund um den Wettbachplatz wiederherstellen. Zusätzlich wird es eine neue Liefermöglichkeit für die anliegenden Einzelhändler und Gastronomen geben, hierfür schaffen wir einen neuen Zeitslot, nämlich Montag bis Freitag von 7 bis 11 Uhr.“

Die Maßnahmen werden bei passender Witterung im Laufe der KW 13 umgesetzt.