Ukraine Wochenbericht 14. April 2022

Der Ukraine-Wochenbericht zeigt die Entwicklungen der Geflüchtetenzahlen aus der Ukraine in Sindelfingen und informiert über aktuelle Themen.

Aktuelle Geflüchtetenzahlen (Stand 14. April, 13 Uhr)
In Sindelfingen sind aktuell 498 Geflüchtete aus der Ukraine gemeldet. Rund 104 Personen sind davon in der Eschenriedhalle untergebracht.
 
Lage in der Sindelfinger Partnerstadt Chelm

Wir freuen uns über das großartige Engagement der Sindelfinger Bürgerinnen und Bürger, das sich über die Stadtgrenzen hinaus erstreckt: Aktuell sind 8 freiwillige Helferinnen und Helfer in Chelm und helfen vor Ort.
 
Lieferungen nach Chelm und in die Ukraine

Die Stadt Sindelfingen organisiert in Kooperation mit der Initiative „Helfen statt Hamstern“ dringend benötigte Hilfstransporte in die polnische Partnerstadt Chelm sowie direkt in die Ukraine.
 
In dieser Woche haben zwei LKW die Stadt mit Hilfslieferungen verlassen. Die Lieferungen kommen den ukrainischen Städten Novograd-Volynskyi und Zhytomyr zugute und beinhalten Lebensmittel, Hygieneartikel sowie weitere medizinische Artikel. Der Kontakt mit den beiden Städten ist über die von der Stadt Sindelfingen initiierte Plattform "Cities4Cities" zustande gekommen. Mithilfe der Plattform können sich europaweit Kommunen mit ukrainischen Städten und Gemeinden vernetzen, um diesen schnellstmöglich und vor allem bedarfsgerecht Hilfe zukommen zu lassen.
 
An dieser Stelle vielen Dank an den Landkreis Böblingen für die tatkräftige Unterstützung und die Bereitstellung von Spendengeldern für die Transporte. Ebenfalls großer Dank geht an „Helfen statt Hamstern“ für die tolle Kooperation mit der Stadtverwaltung. Daneben setzt die Stadt auch eigene Mittel für die Beschaffung ein.