Ukraine-Wochenbericht 3. Juni 2022

Der Ukraine-Wochenbericht zeigt die Entwicklung der Geflüchtetenzahlen aus der Ukraine in Sindelfingen und informiert über aktuelle Themen.

Aktuelle Geflüchtetenzahlen (Stand 2. Juni, 10 Uhr)
In Sindelfingen sind aktuell 644 Geflüchtete aus der Ukraine gemeldet. Davon sind 67 Personen in der Eschenriedhalle untergebracht.

Angebot für alle Kinder aus der Ukraine
Am 26. Mai fand ein Angebot für geflüchtete Kinder im Außenbereich der Turnhalle Eschenried, initiiert durch das Sindelfinger Jugendrotkreuz, statt. Heute, am 3 Juni wird es wieder ein Spielangebot von Pfarrerin Kathrin Lichtenberger mit ihrem Team von der Christuskirche, ebenfalls an der Eschenriedhalle, geben.
Um auch in den kommenden Pfingstferien ein Angebot für ukrainische Kinder zu schaffen, fand am 2. Juni das 2. Treffen der für die Geflüchteten aus der Ukraine Engagierten in der Feuerwache statt. Hierfür wurden bereits mehrere Organisationen angefragt, die mit den Kindern und Jugendlichen aufregende und abwechslungsreiche Ferienaktionen durchführen und Ausflüge unternehmen werden.
 
BegegnungsCafé
Das BegegnungsCafé bietet als regelmäßiges Angebot eine erste Anlaufstelle und einen Ort des Austausches für Geflüchtete. Hier fand zuletzt ein BegegnungsCafé am 23. Mai im Laurentius Gemeindehaus in Maichingen statt. Daneben veranstaltete der AK Asyl am 02.06. das Café International im CVJM-Heim, zu dem auch Geflüchtete aus der Ukraine herzlich eingeladen waren. Das nächste BegegnungsCafé wird am 27. Juni und am 25. Juli erneut im Laurentius Gemeindehaus in Maichingen stattfinden.

Lieferungen in die Ukraine
Die Stadt Sindelfingen organisiert in Kooperation mit der Initiative „Helfen statt Hamstern“ dringend benötigte Hilfstransporte auch direkt in die Ukraine. In dieser Woche wurde ein weiterer LKW mit Hilfsgütern beladen, welcher sich in der nächsten Woche auf den Weg in die Oblast Dnipropetrowsk machen wird. Weitere Lieferungen sind aktuell in Planung.

Um schnell und unkompliziert wichtige Informationen bereitzustellen, hat die Stadtverwaltung Sindelfingen eine Hotline für Geflüchtete, Helferinnen und Helfer sowie Spendenwillige eingerichtet.
 
Erreichbar ist die Hotline von Montag bis Donnerstag von 8 bis 16 Uhr und am Freitag von 8 bis 12 Uhr unter den Nummern + 49 (0)7031 94-611, -621, -663 und -494. Zudem kann unter der E-Mail-Adresse ukraine-hilfe@sindelfingen.de Kontakt mit der Stadtverwaltung Sindelfingen aufgenommen werden.
 
Weiterführende Informationen zur Flüchtlingsunterbringung, über Möglichkeiten zu spenden sowie nützliche Links und weitere Kontaktdaten finden Sie auch unter www.sindelfingen.de/ukraine

Es werden weiterhin Sach- und Geldspenden benötigt, für Geldspenden hat die Stadt ein gesondertes Spendenkonto bei der KSK Böblingen eingerichtet:
IBAN: DE37 6035 0130 1000 1192 44
BIC: BBKRDE6BXXX