Ukraine-Wochenbericht 18. November 2022

Der Ukraine-Wochenbericht zeigt die Entwicklung der Geflüchtetenzahlen aus der Ukraine in Sindelfingen und informiert über aktuelle Themen.

 Aktuelle Geflüchtetenzahlen (Stand 17. November):
In Sindelfingen sind aktuell 616 Geflüchtete aus der Ukraine gemeldet.

Lieferungen in die Ukraine
Die Stadt Sindelfingen organisiert dringend benötigte Hilfstransporte auch direkt in die Ukraine.
In dieser Woche verließ ein LKW die Stadt Sindelfingen nach Siret (Rumänien). Dieser wurde umgeladen und befindet sich nun auf dem Weg in die ukrainische Gemeinde Pawlohrad.

Um schnell und unkompliziert wichtige Informationen bereitzustellen, hat die Stadtverwaltung Sindelfingen eine Hotline für Geflüchtete, Helferinnen und Helfer sowie Spendenwillige eingerichtet.
 
Erreichbar ist die Hotline von Montag bis Donnerstag von 8 bis 16 Uhr und am Freitag von 8 bis 12 Uhr unter den Nummern + 49 (0)7031 94-611, -621, -663 und -494. Zudem kann unter der E-Mail-Adresse ukraine-hilfe@sindelfingen.de Kontakt mit der Stadtverwaltung Sindelfingen aufgenommen werden.
 
Weiterführende Informationen zur Flüchtlingsunterbringung, über Möglichkeiten zu spenden sowie nützliche Links und weitere Kontaktdaten finden Sie auch unter www.sindelfingen.de/ukraine

Es werden weiterhin Sach- und Geldspenden benötigt, für Geldspenden hat die Stadt ein gesondertes Spendenkonto bei der KSK Böblingen eingerichtet:
IBAN: DE37 6035 0130 1000 1192 44
BIC: BBKRDE6BXXX

(Erstellt am 18. November 2022)