Informationen zur Schließung der Bibliothek

Die Stadtbibliothek Sindelfingen muss ab dem 16. Dezember geschlossen bleiben. Mit Säumnisgebühren muss jedoch niemand rechnen…

Alle aktuell entliehenen Medien wurden auf den 27.02.2021 verlängert, sodass keine Medien während der Schließung fällig werden können und auch keine Gebühren anfallen.

Am 13. Dezember haben sich Bund und Länder auf weitgehende Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie ab dem 16. Dezember verständigt, um auf die aktuell wieder stark steigenden Infektionszahlen zu reagieren. Auch die Stadtbibliothek Sindelfingen muss somit ab dem 16. Dezember bis vorerst 10. Januar geschlossen bleiben. Montag, der 11. Januar ist regulärer Schließtag, die Bibliothek öffnet somit voraussichtlich wieder ab dem 12. Januar. Während dieser Zeit können auch keine Medien zurückgegeben werden, der Briefkasten ist abgeschlossen.
 
Brigitte Kraft, Leiterin der Stadtbibliothek beruhigt jedoch ihre Nutzerinnen und Nutzer: „Selbstverständlich fallen in der Schließzeit keine Versäumnisgebühren an. Alle Medien mit Rückgabedatum im Dezember wurden bis Samstag, den 23.01.2021 verlängert. Alle Medien mit Rückgabedatum im Januar wurden bis Samstag, den 30.01.2021 verlängert.“
 
Medien die bereits angemahnt wurden können in dieser Zeit ebenfalls nicht abgegeben werden, Gebühren nicht beglichen werden. Es fallen jedoch keine weiteren Gebühren an. Vorgemerkte Medien können nach der Wiedereröffnung abgeholt werden.
 
Die digitale Zweigstelle www.onlinebibliothekbb.de bleibt rund um die Uhr erreichbar und ermöglicht es somit auch an Feiertagen oder nachts neuen digitalen Lesestoff für den Lockdown zu entleihen. Bei Rückfragen ist die Stadtbibliothek mit Ausnahme des Zeitraums vom 18.12.2020 nachmittags bis zum 04.01.2021 telefonisch unter der Nummer 94-716 erreichbar.