Willkommen in der Kindertagesstätte

Kleines Zelgle

Der Kindergartenbereich

Der Kindergartenbereich besteht aus drei Gruppen.
Ihnen stehen drei Gruppenräume und das Zwergenhaus zur Verfügung. Die Kinder können auch die Bücherei, den Werkraum und den Bewegungsraum im Hauptgebäude nutzen. Das große Außengelände bietet den Kindern zahlreiche naturnahe Spielmöglichkeiten.
Im Kindergartenbereich werden 70 Kinder im Alter von 2-6 Jahren betreut.

Der Ganztagesmischbereich

Der Ganztagesmischbereich der Kindertagesstätte besteht aus drei Gruppen mit insgesamt 60 Kindern von 2 - 6 Jahren. In den Gruppen werden die Kinder ab 6.30 Uhr je nach Bedarf bis 17.30 Uhr betreut.
Im Hauptgebäude des Ganztagesmischbereichs befinden sich die Wolken- und die Sternschnuppengruppe. Im Erdgeschoss befinden sich zwei Gruppenräume, das Büro, ein Multifunktionsraum, der Garderobenbereich und die hauseigene Küche. Im Untergeschoss befinden sich der Bewegungsraum, der Werkraum, die Bücherei, die Maimida und die Waschküche.
Im Nebenhaus befindet sich die Regenbogengruppe. Im Erdgeschoss liegt der Gruppenraum mit integrierter Küche, im Obergeschoss ein Spielraum und ein Schlafraum.
Die Gebäude werden von einem großzügigen naturnahen Garten umgeben, der den Kindern mit seinem Klettergarten, den Sinneswerkstätten, den Felsbrocken, Wasserpumpen mit Wasserläufen als Spiel-, Bewegungs- und Erlebnisraum dient. Die Kinder nutzen für sportliche Aktivitäten und Ballspiele unseren Hartplatz.

Junge schlägt einen Stock in den Boden
Aktiv im Garten

50 Jahre KiTa Kleines Zelgle!

Skulpturen
Bei strahlendem Sonnenschein feierten wir am 29. Juni 2019 das 50-jährige Bestehen der Kindertagesstätte und das 15-jährige Jubiläum des Fördervereins. Die 6 Kindergartengruppen nahmen die Besucher mit auf eine kleine musikalische Reise durch die Zeit. Ehrengäste wie Oberbürgermeister Dr. Bernd Vöhringer und Ortsvorsteher Wolfgang Stierle würdigten in ihren Grußworten die engagierte pädagogische Arbeit und die Bedeutung, die das Kleine Zelgle als Kindertagesstätte für den Stadtteil Maichingen hat. Die Kinder schenkten Herrn Emmerich, dessen Vorfahren das Tagheim vor 50 Jahren gestiftet haben, eine Skulptur, die sie aus Material der Firma SOLO gebaut hatten. Nach dem Festakt gab es ein gemütliches Beisammensein der rund 120 Familien und auswärtigen Gäste im Garten der KiTa, wo auch die Spielstationen von den Kindern eifrig genutzt wurden.
 

Pädagogik

Das Leitbild der Kindertagesstätte:

Für uns steht das Kind im Mittelpunkt unserer Arbeit. Die Kinderrechte, die die Vereinten Nationen formuliert haben, nehmen wir ernst. Sie sind Grundlage für unser Denken und Handeln. Genderaspekte, die positive Umsetzung multikultureller Erziehung und die körperliche, geistige und seelische Erziehung stehen stets im Fokus. Wir sehen jedes Kind als individuelle Persönlichkeit und respektieren seine Einzigartigkeit.  Die Kinder erfahren Schutz, Hilfe, Akzeptanz und Wertschätzung.

Wir orientieren uns an der aus Norditalien stammenden Reggio-Pädagogik. Im Sommer 2009 wurden wir als Reggio-orientierte Kindertagesstätte von Prof. Dr. Tassilo Knauf, Universität Duisburg / Essen, Fachbereich Bildungswissenschaften zertifiziert; einer Auszeichnung von Dialog Reggio – Verein zur Förderung der Reggio-Pädagogik in Deutschland e.V.
Im Juli 2013 wurden wir von Kerstin Patel, Magister der Erziehungswissenschaften, Vorstand Dialog Reggio-Deutschland rezertifiziert. Wir verstehen das Kind als Konstrukteur seiner individuellen Wirklichkeit und Entwicklung. Über seine Sinneserfahrungen und in der Gemeinschaft mit anderen macht sich das Kind sein Bild von der Welt. Wir geben daher den Kindern die Möglichkeit, allein, in altershomogenen und in altersgemischten Gruppen viele unterschiedliche Formen der Wirklichkeitsaneignung zu erleben.
Im Juli 2017 wurden wir erneut von Prof. Dr. Tassilo Knauf, Universität Duisburg / Essen, Fachbereich Bildungswissenschaften zertifiziert.
 
Wir sind eine Kindertagesstätte mit musikalischem Schwerpunkt; zertifiziert nach FELIX, einer Auszeichnung des Deutschen Chorverbandes. In Zusammenarbeit mit dem Landesförderprogramm "Singen - Bewegen - Sprechen" werden die Kinder einmal wöchentlich von einer Musikpädagogin und dem päd. Personal der Kita in den Bereichen Singen, Bewegen, Sprechen gefördert.

Von September 2011 bis Juli 2012 haben wir an einer Beki-Zertifizierung teilgenommen (Beki = bewusste Kinderernährung). 2016 wurde wir Beki-rezertifiziert.

Die Ziele des pädagogischen Konzepts:

  • Respektierung und Stärkung der Persönlichkeit im Bezug auf Beziehungs- und Konfliktfähigkeit
  • Ermutigung zur Selbstständigkeit und Eigenverantwortlichkeit
  • Förderung des sozialen Verhaltens: Erkennen von Regeln und Normen, Entwickeln eines Gemeinschaftsgefühls, Hinführen zur Toleranz
  • Individuelle Unterschiede anerkennen
  • Kulturelle Unterschiedlichkeit und Vielfalt erfahren und respektieren
  • Eine positive Einstellung zu einer gesunden Lebensführung, Gesundheitsbewusstsein wecken
  • Sensibilität entwickeln für die Umwelt und Natur
  • Aktive Freizeitgestaltung

Wir wollen dies erreichen, indem wir...

  • Lernanreize in unterschiedlichen Bildungs- und Entwicklungsbereichen bieten
  • Ausgleich von Erfahrungsdefiziten
  • Förderung der motorischen Fähigkeiten als Grundlage für Sprache, Kreativität und geistiger Entwicklung
  • Lernen in Projekten, Dokumentation und dialogisches Arbeiten
  • Schaffung einer anregenden und motivierenden Umgebung

Kinder

Die Kindertagesstätte bietet den Kindergartenkindern:

  • Mal- und Kreativbereiche
  • Vielfältiges Bastel- und Werkmaterial
  • Bau- und Konstruktionsbereiche
  • Zugang zu Kinder- und Jugendliteratur
  • Sprachförderung
  • Musikalische Förderung
  • Turn-, Rhythmik-, Spiel- und Entspannungsübungen
  • Gesellschaftsspiele
  • Geburtstagsfeiern
  • Kinderkonferenzen
  • Hauswirtschaftliche Tätigkeiten wie Kochen und Backen
  • Spiel- und Bewegungsmöglichkeiten im Garten und auf dem Spielplatz
  • Projektbezogene Exkursionen, wie z.B. Feuerwehr- oder Polizeibesuche
  • Gezielte Förderung der Vorschulkinder
  • Theaterbesuche mit den Kindern
  • Gemeinsame Mahlzeiten
  • Schlaf- bzw. Ruhemöglichkeiten
  • Gemeinsame Feste mit und ohne Eltern
  • Landesförderprogramm "Singen-Bewegen-Sprechen"

Projekte

Lernen in Projekten bedeutet für uns, dass die Ideenfindung, die Umsetzung und das Ausprobieren bereits das Ziel sind. Die Projekte entwickeln sich aus Ideen, Fragen und Aktivitäten der Kinder und aus Impulsen der Erwachsenen. Die Kinder beschäftigen sich auf unterschiedliche Weisen mit einem Projektthema. Ihr Lernprozess wird von den Erzieherinnen begleitet und in Texten und Fotos dokumentiert. Die Dokumentationen in den Portfolios und an den Wänden entstehen oft im Dialog mit den Kindern und regen zum Erkennen, Weiterdenken und Weiterarbeiten an.

Exemplarisch sind hier einige Projekte aus den vergangenen Jahren beschrieben.

Schnecken

Drei Kinder beobachten eine Schnecke auf einem Lineal
Wohin will die Schnecke kriechen?

Faszination Fotografie

Ein Junge baut aus Pappe das Modell eines Fotoapparates
Bau eines Fotoapparates

Vögel in unserem Garten

Zwei Kinder betrachten einen Vogel durch eine Lupe
Schau, wie der Schnabel aussieht!

Planeten, Sterne, Weltall - ein Projekt in Zusammenarbeit mit der Sindelfinger Künstlerin Sabina Hunger

Aus einem Overall und Kartons ist ein Raumanzug entstanden
Raumanzug

BeKi - Bewusste Kinderernährung

Als Reggio-inspirierte Einrichtung ist uns gesunde Ernährung ein wichtiges Anliegen. Essen genießen, unterschiedliche Lebensmittel kennen und zubereiten, Gespräche bei Tisch führen - all das möchten wir den Kindern ermöglichen. Seit 2012 werden wir regelmäßig mit dem Beki-Zertifikat ausgezeichnet, weil wir uns dem Thema im Alltag und in Projekten widmen.

Wie viel Zucker ist in unseren Lieblingsgetränken erhalten? Wir zählen.
Trinkprojekt in der Wolkengruppe 

Farben-Projekt

Bunte Halbkreise stellen einen Regenbogen dar
Ein bunter Regenbogen
Zwei Jungen malen mit Wasserfarben
Blau, gelb, rot, grün sind alle unsere Farben
Unterschiedliche Regenbogenbilder
Ein Junge malt einen Farbkreis an
Bunte Steine liegen auf einem Tablett

Räder, die etwas bewegen

Aus einem Holzring wird ein Rad mit Speichen
Räder in Autos, an Fahrrädern, in Geschichten und kreativen Arbeiten

So weit das Auge reicht

Junge schaut durch eine bemalte Folie
Ein Mädchen bearbeitet eine Tonplatte
Spuren in Ton
Drei KInder untersuchen Objekte mit Lupe und Mikroskop
Modell eines Auges aus Papier

Eltern

Wir verstehen Eltern als Experten für ihre Kinder und begegnen ihnen auf Augenhöhe. Gemeinsam mit ihnen tragen wir die Verantwortung für die Erziehung, Bildung und Betreuung der Kinder.
Wir wünschen uns, dass sich die Eltern mit ihren Kompetenzen aktiv in die Alltagsgestaltung einbringen (z.B. im Elternbeirat) und an den Entwicklungsprozessen ihres Kindes Anteil nehmen.

Wir bieten:

  • Regelmäßige Elterngespräche und Elternabende
  • Pädagogisch ausgerichtete Elternfortbildungen
  • Gute Zusammenarbeit mit dem Elternbeirat
  • Informationen über Pinn- und Fotowände, Projektbeschreibungen und Elternbriefe
  • Elterninfonachmittag
  • Bastelangebote für Eltern, vorwiegend im Kindergartenbereich
  • Kinder- und Elternfeste in der KiTa (hierzu zählt ein großes, jährlich stattfindendes Fest mit Eltern sowie jahreszeitlich bedingte Feste und Feiern)
  • Hospitationen

Team

Das Kita-Team im Kindergartenbereich

Sonnengruppe
3 pädagogische Fachkräfte
1 Erzieherin im Anerkennungsjahr
 
Mondgruppe
3 pädagogische Fachkräfte
1 PIA-Praktikantin
 
Sternengruppe
3 pädagogische Fachkräfte

Das Kita-Team im Ganztagesmischbereich

1 Leiterin (Dipl. Sozialpädagogin)
 
Wolkengruppe
3 pädagogische Fachkräfte
 
Sternschnuppengruppe
4 pädagogische Fachkräfte
 
Regenbogengruppe 
3 pädagogische Fachkräfte
1 Erzieherin im Anerkennungsjahr
                   
1 Hauswirtschaftsleiterin
2 Küchenhilfen
3 Reinigungskräfte

Wie bereitet sich das Team auf die Arbeit mit den Kindern vor?

Im Kindergarten- und Ganztagesmischbereich

  • Wöchentliche Besprechungen im Gruppen- und Gesamtteam
  • Planungs- und Konzeptionstage im Gesamtteam
  • Fachliche und kollegiale Beratung
  • Fortbildungen
  • Beobachtungen der Kinder
  • Regelmäßige Lektüre von Fachliteratur
  • Regelmäßiger Kontakt mit den Eltern
  • Pädagogische Tage

Kooperation mit:

Im übrigen verstehen wir uns als Teil des Gemeindelebens in Maichingen und pflegen daher Kontakt zu...

  • Kindertagesstätten im Bezirk
  • Grund-, Haupt-, Realschule und Gymnasium
  • Grundschulförderklasse
  • Sprachheilschule
  • Frühförderstelle
  • Gesamtelternbeirat
  • BEB (Bezirks EB)
  • Heilpädagogischer Fachdienst
  • Stadtteilrunde West
  • Jugend-, Sozial-, Gesundheitsamt
  • Diverse Fachschulen für Sozialpädagogik
  • Förderverein „Kleines Zelgle“
  • Feuerwehr
  • Bäckerei
  • Altenpflegeheim
  • Bücherei