Stadtrat Andreas Knapp feiert 60. Geburtstag

Der Sindelfinger Stadtrat Andreas Knapp feiert am 14. Januar seinen 60. Geburtstag. Die Stadtverwaltung Sindelfingen und der Gemeinderat gratulieren zu diesem Geburtstag und wünschen ihm für die Zukunft alles Gute und vor allem Gesundheit.

Der Sindelfinger Stadtrat Andreas Knapp feiert am 14. Januar seinen 60. Geburtstag. Die Stadtverwaltung Sindelfingen und der Gemeinderat gratulieren zu diesem Geburtstag und wünschen ihm für die Zukunft alles Gute und vor allem Gesundheit.
 
Erster Bürgermeister Christian Gangl gratuliert Andreas Knapp stellvertretend für die gesamt Verwaltungsspitze herzlich zum Geburtstag und macht in diesem Rahmen deutlich: “Andreas Knapp bringt sich mit großem Engagement politisch in unsere Stadt ein. Für sein langjähriges Engagement im Gemeinderat durfte Oberbürgermeister Dr. Bernd Vöhringer ihm bereits im Jahre 2013 die Ehrenurkunde und das Verdienstabzeichen in Silber des Städtetags Baden-Württemberg überreichen. Wir danken Andreas Knapp für seinen ehrenamtlichen Einsatz für unsere Stadt und für die Bürgerschaft und wünschen ihm zu seinem Ehrentag alles Gute und insbesondere Gesundheit.“
 
Zur Person
Andreas Knapp wurde am 14. Januar 1960 in Sindelfingen geboren. Er besuchte die Grundschule im Eichholz und später das Gymnasium in den Pfarrwiesen. Anschließend studierte er Rechtswissenschaften an der Universität in Tübingen und ist nach verschiedenen Stellen als Richter seit 1996 beim Justizministerium tätig. Zuerst als Leiter der Stabsstelle des Ausländerbeauftragten der Landesregierung, bis er im Jahr 2000 dann zum Direktor beim Landesrechnungshof in Karlsruhe ernannt wurde, wo er bis heute tätig ist.
 
Im Jahre 1980 wurde Andreas Knapp mit 20 Jahren erstmals Mitglied der FDP-Fraktion im Sindelfinger Gemeinderat, in dem er bis heute tätig ist. Damals war Andreas Knapp der jüngste Stadtrat im Land. Seit Oktober 2012 ist er zudem Vorsitzender der FDP Sindelfingen. In den Jahren 1984 bis 1989 und 2000 bis 2009 pausierte er aus beruflichen Gründen und war nicht im Gemeinderat aktiv.
 
Darüber hinaus ist Andreas Knapp in zahlreichen Gremien aktiv. Aktuell im Verwaltungs- und Finanzausschuss sowie im Kulturausschuss, im Kuratorium für die Biennale, dem Ältestenrat und im Gemeinsamen Gremium Böblingen/Sindelfingen, im Patenschaftsrat Donauschwaben, in der Verbandsversammlung des Zweckverbands Technische Betriebsdienste sowie im Aufsichtsrat der CCBS und Sindelfinger Veranstaltungs GmbH.
Zudem ist Andreas Knapp stellvertretendes Mitglied im Technik- und Umweltausschuss, im Ausschuss für Bildung und Betreuung, im Ausschuss für Digitalisierung sowie in der Verbandsversammlung des Zweckverbands Kläranlage Böblingen/Sindelfingen und in der Verbandsversammlung des Schulverbands Goldberg-Gymnasium Böblingen/Sindelfingen
 
Neben seinem Engagement im Gemeinderat der Stadt Sindelfingen, bekleidet Andreas Knapp weitere politische Ämter. Lange Jahre war er im Kreisvorstand der FDP und ist bis heute noch Ortsvorsitzender im FDP-Ortsverband in Sindelfingen. Darüber hinaus ist er Beisitzer im Landesvorstand der FDP in Baden-Württemberg. Mehrere Jahre gehörte Andreas Knapp zudem dem Kreistag an, in den er erstmals 1989 gewählt wurde.
 
Im Jahr 2013 erhielt Andreas Knapp für sein langjähriges Engagement im Gemeinderat zu seinem 20-jährigen Jubiläum als Stadtrat, die Ehrenurkunde und das Verdienstabzeichen in Silber des Städtetags Baden-Württemberg.
 
Andreas Knapp ist seit seinem 16. Lebensjahr Mitglied der FDP. Aus diesem Grund bekam er 2016, zu seinem 40-jährigen Jubiläum als FDP-Mitglied, die Theodor-Heuss-Medaille in Silber von der damaligen stellvertretenden Bundesvorsitzenden der FDP, Frau Strack-Zimmermann, verliehen.
 
 

(Erstellt am 13. Januar 2020)