Altstadträtin und aktive Ortschaftsrätin Sabine Mundle feiert 60. Geburtstag

Altstadträtin Sabine Mundle feiert am 13. Februar 2020 ihren 60. Geburtstag. Die Stadtverwaltung Sindelfingen und der Gemeinderat gratulieren zu diesem Geburtstag und wünschen für die Zukunft alles Gute und vor allem Gesundheit.

Auch Oberbürgermeister Dr. Bernd Vöhringer gratulierte zum runden Geburtstag und machte in diesem Rahmen deutlich: „Ich wünsche Frau Mundle alles erdenklich Gute zum 60. Geburtstag und bedanke mich für ihre beeindruckenden Leistungen für unsere Stadt und unsere Gesellschaft. Als Rektorin der Grundschule Sommerhofen war und ist sie eine wichtige Stütze der Sindelfinger Bildungslandschaft. Mit ihrem großen ehrenamtlichen Engagement für den Ortschaftsrat Darmsheim, den Gemeinderat und den Kreistag, aber auch im Vorstand des Sindelfinger AK Asyl und im VfL Sindelfingen ist Frau Mundle ein Vorbild für uns alle. Auch im Ehrenamt hat sie sich stets besonders für Bildung und Familie eingesetzt. So war Frau Mundle im Jugend- und Sozialausschuss sowie im Ausschuss für Bildung und Betreuung, im Schulverband Dagersheim-Darmsheim und im Schulbeirat der Stadt Sindelfingen aktiv. Auch nach ihrem Ausscheiden aus dem Gemeinderat ist sie weiterhin als engagierte Ortschaftsrätin sowie als sachkundige Einwohnerin tätig.“
 
Zur Person
Geboren wurde Sabine Mundle, geborene Schrade, am 13. Februar 1960 im Wilhelminenheim in Sindelfingen. Nach der Heirat mit Roland Mundle im Jahr 1986 erfolgte der Umzug nach Darmsheim.
Sabine Mundle wurde zunächst Arzthelferin. Nach zwei Jahren in diesem Beruf folgte der zweite Bildungsweg zur Fachlehrerin für musisch-technische Fächer am Pädagogischen Fachseminar in Kirchheim. Acht Jahre später folgte dann ein Studium zur Grund- und Hauptschul-Lehrerin an der Pädagogischen Hochschule in Ludwigsburg. Sabine Mundle arbeitete als Lehrerin an verschiedenen Sindelfinger Schulen und als Konrektorin der Grundschule Klostergarten. Seit August 2001 obliegt ihr die Leitung der Grundschule Sommerhofen.
 
Als Mitglied von Bündnis 90/Die Grünen wurde Sabine Mundle 1989 zum ersten Mal in den Ortschaftsrat von Darmsheim gewählt. Mit ihr hatten Die Grünen den ersten Sitz im Darmsheimer Ortschaftsrat. Diesem gehörte sie zwei Wahlperioden an, unterbrach von 1999 bis 2004 ihre kommunalpolitische Arbeit und engagierte sich anderweitig ehrenamtlich. Von 1997 bis 2005 als Personalrätin für Grund-, Haupt-, Real- und Sonderschulen im Kreis Böblingen und fast zeitgleich auch als Vorstandsmitglied in der Vereinigung von Schulleiterinnen und Schulleitern Baden-Württemberg. Aufgrund des Gemeinderatsmandats verzichtete Mundle auf eine erneute Kandidatur als Mitglied in diesem Vorstand.
War Sabine Mundle ab 2004 nur Stadträtin, so entschloss sie sich 2009, sowohl als Stadträtin als auch als Ortschaftsrätin zu kandidieren. Sie wurde in beide Gremien gewählt. Als Stadträtin vertrat sie ihre Fraktion im Jugend- und Sozialausschuss, Schulbeirat der Stadt Sindelfingen, Sportausschuss, Zweckverband Technische Betriebsdienste Böblingen/Sindelfingen, Schulverband Goldberg-Gymnasium Böblingen/Sindelfingen und als Mitglied im Aufsichtsrat der Wohnstätten Sindelfingen GmbH. Aus beruflichen Gründen stellte sich Sabine Mundle im Jahr 2019 nicht mehr zur Wiederwahl im Gemeinderat auf. Im Darmsheimer Ortschaftsrat ist sie aber weiterhin tätig.
 
Sabine Mundle engagierte sich auch als Kreisrätin politisch. Von 1992 bis 1994 als Nachrückerin und von 1994 bis 1999 als Kreisrätin und stellvertretende Fraktionsvorsitzende der damals 12-köpfigen Kreistagsfraktion Die Grünen.
 
Ehrenamtlich engagiert sich Sabine Mundle im Vorstand des Fördervereins des AK Asyl Sindelfingen und im sportlichen Bereich. Schon in sehr jungen Jahren verschrieb sich Sabine Mundle dem Handball. Nach dem verletzungsbedingten Ende ihrer Karriere trainierte sie Nachwuchshandballer, wurde Mitglied der VfL-Tanzsportabteilung und der Tanzsport- und Tennisabteilung des TV Darmsheim und betreute 15 Jahre lang die VfL-Koronarsportgruppe.

(Erstellt am 12. Februar 2020)