Zigarettenkippen schädigen die Umwelt

Das Amt für Grün und Umwelt der Stadtverwaltung Sindelfingen erhält über das Sauberkeitstelefon vermehrt Beschwerden über Verschmutzungen durch Zigarettenkippen.

Das Amt für Grün und Umwelt appelliert an die Raucherinnen und Raucher, Zigarettenkippen ordnungsgemäß zu entsorgen. Alle städtischen Mülltonis haben einen Ascher im oberen Teil des Müllbehälters. Dort können die Kippen sicher entsorgt werden. Denn: Zigarettenkippen sind mehr als Müll, sie enthalten schädliche Stoffe, die die Umwelt und die Gesundheit gefährden.
 
Nikotin ist sehr gut wasserlöslich. Untersuchungen belegen, dass die Hälfte des Nikotins in Zigarettenfiltern bereits in weniger als 30 Minuten herausgelöst wird. Dadurch gelangt es in den Boden und in das Grundwasser, insgesamt zwischen zwei und sechs Milligramm pro Kippe. Nikotin im Wasser kann in der Kläranlage nicht vollständig abgebaut werden. Es wirkt somit toxisch auf Fische und andere Wasserlebewesen bzw. reichert sich in diesen an. Dadurch gelangt es in die Nahrungskette. Der Filter selbst besteht aus dem schwer abbaubaren Kunststoff Celluloseacetat. Bis zum vollständigen Abbau können im Süßwasser Jahrzehnte, im Salzwasser sogar Jahrhunderte vergehen.
 
Anfang des Jahres beschäftigte sich die Bundesregierung mit dem Thema „Umweltverschmutzung durch Zigarettenkippen“. In der Drucksache 19/6956 ist nachzulesen, dass die Überreste von Zigaretten eine hohe ökologische Belastung darstellen. Zigarettenstummel machen weltweit den größten Anteil der Abfälle aus, die in Städten und an Stränden aufgesammelt werden. Im Filter sammeln sich die Schadstoffe aus dem Tabak. Dies sind neben Nikotin noch Arsen, Blei, Chrom, Kupfer, Cadmium, Formaldehyd, Benzol, Nitrosamine und polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe (PAK).
 
Zigarettenkippen und Take-away-Verpackungen sind übrigens die beiden am häufigsten unsachgemäß entsorgten Abfälle. Für deren Aufsammeln und Entsorgen kommt die Allgemeinheit auf.
 
Laut Polizeilicher Umweltschutzverordnung der Stadt Sindelfingen handelt es sich beim achtlosen Wegwerfen von Zigarettenkippen um eine Ordnungswidrigkeit, die mit einem Bußgeld belegt werden kann. In § 13 Absatz 2 heißt es dazu: „Es darf auch kein geringfügiger Müll wie z. B. Zigarettenkippen auf öffentlichen Flächen entsorgt werden.“

(Erstellt am 06. November 2019)