Was muss ich nach einer Reise beachten?

Informationen für Reiserückkehrer

Seit Mittwoch, 1. Juni 2022 um 0:00 Uhr, gibt es mit Inkrafttreten der „Fünften Änderungsverordnung der Coronavirus-Einreiseverordnung“ nur noch die Kategorie der Virusvariantengebiete. Die Kategorie der Hochrisikogebiete ist entfallen. Einreisende brauchen grundsätzlich keinen Nachweis mehr, dass sie geimpft, genesen oder getestet sind. Sofern die Einreise nicht aus einem Virusvariantengebiet erfolgt.
Auch eine Quarantäne ist nicht erforderlich. Bei Voraufenthalt in einem Virusvariantengebiet beträgt die häusliche Quarantäne grundsätzlich vierzehn Tage.

Zurzeit besteht keine Melde- oder Quarantänepflicht bei der Einreise.

Erst wenn ein Land, durch das RKI, wieder als Hochrisiko- oder Virusvariantengebiet eingestuft wird, werden die Maßnahmen der Dritten Verordnung zur Änderung der Coronavirus- Einreiseverordnung vom 01.03.2022 wieder relevant. (Meldepflicht,  Nachweispflicht und Quarantänepflicht.)