Willkommen in der Kindertagesstätte Pfarrwiesen

Die Kindertagesstätte

Die Kindertagesstätte wurde im Oktober 1963 von den Kindern, deren Eltern, dem Träger und dem pädagogischen Personal eingeweiht. Es werden derzeit 48 Kinder im Alter von 3-6 Jahren betreut.

Die Kita besteht aus zwei Gruppenräumen mit jeweils einem angrenzenden kleinen Nebenraum / Atelier. Beim Betreten der Kita erreicht man den Eingangsbereich, in welchem verschiedene Aktionsbereiche, wie die Bewegungslandschaft oder die Werkstatt, sowie auch die Garderoben integriert sind. Auch das Büro, den Sanitärbereich, die Teeküche und den Garten erreichen wir über den Eingangsbereich.

Pädagogik

Das Leitbild der Kindertagesstätte:

Die Umgebung eines Kindes trägt die Verantwortung dafür, ob aus ihm ein aufgeschlossener und sozial veranlagter Mensch wird und ob die vorhandenen Begabungen den Freiraum erhalten, sich entsprechend entwickeln zu können.
Unsere Kindertagesstätte ermöglicht den Kindern, diese Freiräume „ zu erleben und zu leben“, indem wir Inseln schaffen, in denen sich Kinder frei und glücklich entfalten können, ihrer Kreativität Platz und Raum geschaffen wird, altersgemäße Anreize gegeben werden und das Reich der Phantasie erhalten wird.
Wir sind eine Kindertagesstätte mit musikalischem Schwerpunkt; zertifiziert nach FELIX, einer Auszeichnung des Deutschen Chorverbandes.

Die Ziele des pädagogischen Konzepts:

Ich gehöre dazu: Gemeinsames Spielinteresse verbindet. Im Spiel planen Kinder miteinander - lernen sich auseinader zu setzen - lernen sich zu behaupten - finden Kompromisse - schließen Freundschaften.

Das will ich wissen: Die Triebfeder des Lebens ist die Neugier. Das ist in der Kita erwünscht und wird auch unterstützt. Kinderfragen werden aufgegriffen. Zusammen machen wir uns auf die Suche nach Antworten.

Ich habe was zu sagen: Einen Konflikt miteiander klären können. Erzählen können, was man erlebt hat. Sagen können, was man will. Das macht stark. Wer sich sprachlich ausdrücken lernt, kann sich miteinander verständigen.
 
Ich habe eine Idee: Die Kita bietet Zeit, Möglichkeiten und Freiraum für eigene Ausdrucksformen ( Malen, Werken, Formen, Spiel, Sprache und Bewegung...). Dabei entwickeln Kinder Eigeninitiative und Fantasie, verfolgen ihre Ideen, finden eigene Wegen und Lösungen, werden erfinderisch und kreativ. Auf diesen Weg wollen wir Ihrem Kind Begleiter sein, eine Lebensgemeinschaft auf Zeit bilden.

Wir orientieren uns an der Reggio-Pädagogik und beachten Ziele und Inhalte des neuen Orientierungsplanes für Baden-Württemberg.

Wir wurden als "Reggio- inspirierte Kindertagesstätte" anerkannt.

Kinder

Die Kindertagestätte bietet den Kindern:

  • Freunde finden
  • Gemeinschaft erleben
  • Spiel und Spaß
  • Projektarbeit/ Projektgruppen
  • Forscherecken, Bildungsinseln
  • Individuelle Themen
  • Gesprächsrunden / Kinderkonferenzen
  • Naturerlebnisse
  • Eigenaktives Lernen, dem Rhythmus des jeweiligen Kindes angepasst
  • 2- wöchentliches Turnen
  • Vorlesepatin
  • Kooperation mit dem Winterhaldenkindergarten
  • Besuch bei öffentlichen Einrichtungen (Theater, Bücherei, Museum,...)
  • Geburtstagsfeier und Sternenstunden
  • Portfolio

Projekte

Malen

Mit Kindern malen in unserem Atelier.
Die Kinder werden in kleinen Schritten zum freien, selbstständigen als auch themen- und projektbezogenen Malen hingeführt. Im Malatelier gibt es verschiedene Regeln, die wir gemeinsam mit den Kindern erarbeitet haben und ständig an neue Kinder weitervermittelt werden. Diese Regeln erfordern soziale Kompetenzen, wie die Fähigkeit, achtsam und respektvoll miteinander umzugehen, aber auch einen verantwortungsbewussten, pfleglichen Umgang mit dem Material. Das Ausleben kindlicher Phantasie und Kreativität nimmt in unserer Kindertagesstätte einen hohen Stellenwert ein. Freies Ausdrucksmalen ermöglicht Kindern, sich in Ruhe und ohne jegliche Vorgabe, der Lust am Gestalten hinzugeben und auszudrücken was sie bewegt.

Draußen sein

Draußen ist es schön!
Ein fester Bestandteil im Tagesablauf in unserer Kindertagesstätte ist der Aufenthalt im Freien, bei jedem Wetter. Damit möchten wir den natürlichen Bewegungsdrang der Kinder fördern und ihre Sinne für die sich wiederholenden Naturgegebenheiten im Jahreskreislauf schulen. Die Grundidee unserer Bewegungsbaustelle ist, die vorhandenen Gelegenheiten im Freiraum Garten wie Rutsche, Klettergerüst und Schaukel zu ergänzen. Einfache Bauelemente wie z.B. Autoreifen, Rohre, Baumstümpfe schaffen Möglichkeiten zu vielfältigen grobmotorischen Bewegungserfahrungen.

Sprachentwicklung

Der sprachliche Aspekt findet in jedem aktiven und passiven Tun wie Singen, Bilderbuchbetrachtung, Gesellschaftsspiele, Kreisspiele, als auch im Freispiel in den verschiedenen Spielbereichen seinen Ausdruck. Durch die unterschiedlichen Interessen und Altersstufen der Kinder und ihrem jeweiligen Entwicklungsstand, findet ein reger, gegenseitiger Austausch statt. Dieser führt zu einer Erweiterung im Wissens- und Sprachbereich.

Eltern

Die Kindertagestätte bietet den Eltern:

  • Elterngespräche
  • Hilfestellung in problematischen Situationen (z.B. Erziehungsfragen / Entwicklungsstand des Kindes usw.)
  • Thematische und gesellige Elternabende / -nachmittage
  • Elternmitwirkung bei Festen, Ausflügen, Projekten usw.
  • Hospitation
  • Elterninfowand / -briefe
  • Dokumentation von laufenden Projekten
  • Kooperation mit dem Winterhaldenkindergarten

Ohne die Zusammenarbeit von Eltern und der Kindertagesstätte ist heute eine erfolgreiche Kindertagesstättenarbeit nicht mehr denkbar. Elternarbeit besteht nicht darin, dass gelegentliche Veranstaltungen durchgeführt werden.
Elternarbeit bedeutet einen kontinuierlichen Kommunikationsprozess - Wir schließen eine Lebensgemeinschaft auf Zeit.

Team

Das Kita-Team

6 Mitarbeiterinnen in Teilzeit / Vollzeit entsprechend ihrer dienstlichen Inanspruchnahme

Wie bereitet sich das Team auf die Arbeit mit den Kindern vor ?

  • Wöchentliche / tägliche Besprechung über Planung, Organisation und Reflektion des Kindertagesstättenablaufs
  • Kollegiale Fachberatung
  • Interne / externe Fortbildungen
  • Kinder-Beobachtungsanalysen
  • Fachlicher Austausch mit Kitas im Bezirk und Kooperationspartnerinnen
  • Pädagogische Tage

Kooperation mit:

  • Grundschulen
  • Grundschulförderklassen
  • Frühförderung
  • Psychologische Beratungsstellen
  • Heilpädagogischer Fachdienst
  • Schule für körper- und geistigbehinderte Kinder
  • Sprachheilkindergarten / -schule
  • Logopäden, Ergotherapeuten
  • Kitas im Bezirk
  • Jugendamt, Sozialamt, Gesundheitsamt
  • Stadtteilrunden