Wilder Müll und andere Verunreinigungen

Unsere Stadt ist sauber…

Restmüllsäcke am Containerstandort, Mülltüten in Grünanlagen, Autoreifen am Waldrand, Bildschirm im Bach, Hundehaufen auf der Liegewiese, Graffiti auf Wänden...wer kennt das nicht?

Trotz aller Bemühungen gegen wilden Müll, gedankenlose Hundehalterinnen und Hundehalter oder Sprayerinnen und Sprayer wird es auch künftig solche Anblicke geben.
 
Die Stadtputzete, die Aktion Saubere Stadt, die ehrenamtlichen Müllpatinnen und Müllpaten - zahlreiche fleißige Helferinnen und Helfer halten unsere Stad sauber. In Flyern und Pressemitteilungen gibt es Hinweise, wie ein gutes, sauberes Miteinander gelingen kann. Bevor Sie sich über Müll auf städtischen Grundstücken ärgern, greifen Sie bitte zum Telefonhörer und rufen das Sauberkeitstelefon an. Auch bei Anregungen und Verbesserungsvorschlägen können Sie sich gerne an die Sauberkeitshotline wenden.

Die Sauberkeitshotline ist im Amt für Grün und Umwelt als zentrale Anlaufstelle eingerichtet und soll den Bürgerinnen und Bürgern den Zugang zur Stadtverwaltung bei Fragen, Anregungen und Beschwerden rund um das Thema Sauberkeit erleichtern. Die Erledigung der verschiedenen Beschwerden und Anregungen erfolgt in enger Zusammenarbeit mit den jeweils zuständigen städtischen Stellen sowie dem Zweckverband Technische Betriebsdienste und dem Landkreis Böblingen. Die Anlaufstelle bietet außerdem Informationen zum Thema Sauberkeit, Reinigung und Abfall.

Sollten Sie Fragen zu Rest- und Biomülltonnen, deren Leerung, Wertstoffhöfen, Sperrmüll etc. haben, wenden Sie sich bitte an den Abfallwirtschaftsbetrieb des Landkreises Böblingen. Diesen erreichen Sie telefonisch unter 07031/663-1550 bzw. per Mail unter awb-kis@lrabb.de.