Platz machen! Für unsere Innenstadt.

Das Post-/VoBa-Areal

Zentral zwischen Bahnhof, Marktplatz und Altstadt gelegen, bildet das Grundstück der ehemaligen Volksbank gemeinsam mit dem benachbarten Post-Areal ein wichtiges Entrée zur Sindelfinger Innenstadt. In Zukunft soll auf dem Post/-VoBa-Areal ein attraktives Quartier in unserer Innenstadt entstehen – ein bedeutendes Projekt für eine lebendige Stadtmitte.Bis der Bauprozess beginnt, soll dort ein „Grüner Platz“ die Sindelfinger Mitte bereichern und schon in diesem Sommer einen Treffpunkt für Familien, Freunde, Nachbarn und Innenstadtbesucher jeden Alters bieten.

AKTUELLES

11.07.2020

Platz machen! Gemeinsam gestalten - Ideen am Bauzaun

Am Samstag, den 11. Juli zwischen 10 und 13 Uhr haben alle interessierten Bürgerinnen und Bürger die Gelegenheit in einem „Walk-Through“-Format einen ersten Blick auf den neuen Grünen Platz auf dem Areal der ehemaligen Volksbank zu erhaschen und sich mit kreativen Ideen zu beteiligen.

Sie können nicht teilnehmen, aber möchten sich dennoch einbringen...?

Kein Problem! Schicken Sie uns Ihre Ideen und Vorschläge einfach mit diesem Kontaktformular.

/


Abbrucharbeiten an der alten Volksbank abgeschlossen

Im Dezember 2017 hatte der Gemeinderat den Abbruch der ehemaligen Volksbank in der Gartenstraße 14 beschlossen. Nach einer Planungsphase und vorbereitenden Maßnahmen im Umfeld des Gebäudes, hatte der Rückbau im Oktober 2019 begonnen – nun sind die Abbrucharbeiten beendet. Auf dem Weg zu einem neuen Quartier für die Sindelfinger Mitte war der Abbruch der alten Volksbank ein erster wichtiger Schritt. Während der achtmonatigen Rückbauphase wurden insgesamt rund 18.750 m³ Bauwerk abgebrochen, soweit möglich recycelt und für die Rückverfüllung der rund 4.300 m³ großen Baugrube verwendet. Bevor das Grundstück der alten Volksbank gemeinsam mit der benachbarten Fläche, auf der bis voraussichtlich 2023 noch das Gebäude der Post steht, aus einem Guss entwickeln werden kann, soll an diesem wichtigen Entrée zur Innenstadt ein ‚Grüner Platz‘ entstehen. Der Platz soll die Sindelfingerinnen und Sindelfinger nicht nur zum Verweilen einladen, sondern auch für Aktionen und Veranstaltungen genutzt werden können, sobald diese wieder möglich sind.

Stadt schafft Gestaltungsrahmen für den Grünen Platz

Für den Platz hat die Stadt ein Rahmenkonzept entwickelt, dem der Gemeinderat in der Sitzung am 26. Mai zugestimmt hat. Künftig soll der ‚Grüne Platz‘ vom City Marketing Sindelfingen e.V. und anderen städtischen Einrichtungen, aber auch von Bürgerinnen und Bürgern und Initiativen mit Aktionen und Veranstaltungen bespielt werden, auch ergänzende Gestaltungsideen können die Sindelfingerinnen und Sindelfinger einbringen. „Der Platz soll mit Grün, mobilen Sitzmöbeln, Pflanzkübeln, einer kleinen Bühne und einem Info-Container Schritt für Schritt eine erste Grundausstattung erhalten. Gleichzeitig möchten wir Raum geben für die Ideen von Bürgerinnen und Bürgern, die den Platz in den kommenden Monaten und Jahren selbst aktiv mitgestalten möchten. Nachdem wir angesichts der Ausbreitung des Corona-Virus eine für den März angekündigte Kreativwerkstatt hatten absagen müssen, werden wir – sobald es die Situation zulässt – einen Beteiligungsprozess starten. Ich freue mich schon heute darauf, den Platz künftig gemeinsam mit Ihnen zum Leben zu erwecken und – wenn wir die Zeit der Kontaktbeschränkungen gemeinsam hinter uns lassen können – einen neuen Treffpunkt in unserer Sindelfinger Mitte zu gestalten“, sagt Oberbürgermeister Dr. Bernd Vöhringer.

Rückblick

2015 hatte der Gemeinderat die Entwicklung des Post-/VoBa-Areals beschlossen. In einem „Wettbewerb der Ideen“ mit zwei Beteiligungsrunden (Ideenwerkstatt im Herbst 2015 und Planungswerkstatt im Frühjahr 2016) wurden anschließend gemeinsam mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern Zukunftsvisionen für das Areal entwickelt.
 
Zwischenzeitlich hatte die Stadt die Fläche als Ersatzstandort für den Wochenmarkt während der Sanierung der Marktplatz-Tiefgarage vorgesehen. Nach jetzigem Planungsstand ist jedoch kein Ersatzstandort notwendig, die Planungen zur Entwicklung des Post-/VoBa-Areals werden fortgesetzt, die bisherigen Impulse und Ideen aus den Beteiligungsrunden fließen in den Planungsprozess ein.

YouTube