Mit dem Drahtesel durch Sindelfingen

Fahrrad

Das Thema „Fahrrad“ wird in Sindelfingen – gern auch als Autostadt beschrieben – seit über 3 Jahrzehnten groß geschrieben.

Die Stadtverwaltung arbeitet seit Anfang der 80er Jahre zusammen mit Bürgerinnen und Bürgern (darunter auch Mitglieder des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs ADFC) an der Verbesserung der Bedingungen für den Radverkehr im gesamten Stadtgebiet. Als umweltfreundliches Verkehrsmittel verdient das Fahrrad bei Planungen und Problembewältigungen im Stadt- und Straßenraum ein besonderes Augenmerk. Es können zwar nicht alle sinnvollen Forderungen "Pro Fahrrad" umgesetzt werden, im Fokus der selbst häufig das Rad nutzenden Planer steht das Fahrrad jedoch schon.
 
Für die unkomplizierte Planung von Alltagsrouten oder für erholsame und attraktive Freizeittouren steht allen Fahrradfahrer und Fahrradfahrerinnen im Land der Radroutenplaner Baden-Württemberg zur Verfügung.

Der Radroutenplaner ist auch mobil erhältlich: für iPhone und für Android.

 
Fürs Rad. Vor Ort.
Die Stadt Sindelfingen will den Radverkehr nachhaltig voranbringen. Deshalb sind wir Mitglied in der Arbeitsgemeinschaft Fahrradfreundlicher Kommunen in Baden-Württemberg (AGFK-BW).
 
Gemeinsames Ziel des Landes Baden-Württemberg und der AGFK-BW: Radfahren als selbstverständliche, umweltfreundliche und günstige Art der Fortbewegung fördern und eine fahrradfreundliche Mobilitätskultur etablieren. Das geht am besten im Team. Als Mitglied des kommunalen Netzwerks profitiert Sindelfingen vom Erfahrungsaustausch, zum Beispiel auf Fachseminaren oder bei Arbeitskreistreffen, und von der Arbeit der Geschäftsstelle, die das als Verein organisierte Netzwerk koordiniert. Außerdem kann Sindelfingen Synergien in Projekten nutzen.