Willkommen in der Kindertagesstätte Bahnhofstraße

Die Kindertagesstätte Bahnhofstraße befindet sich in der Innenstadt, in unmittelbarer Nähe des Marktplatzes. Nur wenige Gehminuten entfernt ist der Dronfieldpark, der durch eine große Grünfläche, dem Goldbach und dem kleinen Entensee den Kindern Naturerfahrungen im Innenstadtbereich bietet.

Im Frühjahr 2016 sind die drei bereits bestehenden Gruppen der Kindertagesstätte Bahnhofstraße in den Neubau umgezogen und mit Beginn des neuen Kita-Jahres konnte die Krippe in Betrieb genommen werden.

Die neue Kindertagesstätte bietet Platz für 100 Kinder. Im ersten Obergeschoss werden in einer Ganztagesgruppe und zwei VÖ-Gruppen Kinder von 3 bis 6 Jahren betreut. Der Krippenbereich, für insgesamt 30 Kindern unter drei Jahren, befindet sich im zweiten Obergeschoss.

Ein Mehrzweckraum, zwei Kleingruppenräume, Elternsprechzimmer, Personalraum und Küche sind im Erdgeschoss untergebracht. Das große Foyer ist so gestaltet, dass es den Kindern eine weitere Spielfläche bietet. Durch die bewegliche Trennwand zwischen Foyer und Mehrzweckraum kann die Fläche vergrößert und bei Bedarf auch als Veranstaltungsort mitgenutzt werden.

Unser neugestalteter Garten ist übersichtlich mit einem Bereich für die Krippenkinder und einen Teil für die Kita-Kinder gegliedert. Die beiden Bereiche sind durch schräge, leicht geneigte Flächen miteinander verbunden, auf denen die Kinder balancieren und klettern können. Weitere Kletter- und Balanciermöglichkeiten, ein Sand- und Matschbereich für Wasserspiele, eine große Spielwiese und ein Hartplatz bieten den Kindern vielfältige Möglichkeiten zum Spielen, Experimentieren und Austoben.

Pädagogik

Das Leitbild der Kindertagesstätte:

Wir sehen unsere Kindertagesstätte als einen Ort der Begegnung für Menschen mit verschiedenen Sprachen, Religionen und individuellen Merkmalen. Dies ermöglicht, den gegenseitigen Austausch, Gemeinsamkeiten und Unterschiede wahrzunehmen und zu entdecken, sowie die eigene Kultur und Identität wertzuschätzen. 
Diese Vielfalt bringt Herausforderungen und Chancen mit sich, die wir in unserer täglichen Arbeit aufgreifen und so bereichernde Erfahrungen und Begegnungen für Kinder und Eltern ermöglichen. 
Jedes Kind kann sich in unserer KiTa wohl fühlen, weil es sich ohne Unterschied als eine Persönlichkeit mit vielen Stärken erlebt. 
Wir gestalten eine Atmosphäre der Geborgenheit und Zuwendung und vertrauen in die Fähigkeit und Stärken des Kindes und unterstützen es, damit es diese erkennen und weiterentwickeln kann. 

Wir orientieren uns an den Gedanken der Reggio-Pädagogik, dabei werden Elemente des Bildungs- und Orientierungsplans des Landes Baden-Württemberg miteinbezogen.
Wir sind eine Kindertagesstätte mit unterschiedlichen  Schwerpunkten, unter anderem
Bewegung, Sprachförderung, Musik und Ernährung.
 
Im musikalischen Bereich sind wir zertifiziert mit „Felix“, einer Auszeichnung des Deutschen Chorverbandes.
 
Eine gesunde und ausgewogene Ernährung im Kindesalter ist ein weiterer wichtiger
Teil unseres  pädagogischen  Konzepts. Wir möchten das Ernährungsbewusstsein
bei den Kinder  „Hand in Hand“  mit den Eltern als Erziehungspartner erwecken und fördern. Wir nehmen an „BeKi – bewusste Kinderernährung“ teil, mit dem Ziel der Zertifizierung. Dieses Projekt ist eine Initiative des Landes Baden-Württemberg.

Die Ziele des pädagogischen Konzeptes:

  • Unterstützung in der Entfaltung zu einer eigenen Persönlichkeit
  • Förderung der Entwicklung zur Selbstständigkeit und Eigenverantwortung
  • Stärkung der motorischen, kreativen und emotionalen Fähigkeiten und Fertigkeiten
  • Förderung der sprachlichen Ausdrucksfähigkeit
  • Entwicklung der sozialen Kompetenzen (partnerschaftlicher Umgang miteinander, Toleranz, Akzeptanz, Konfliktfähigkeit, Kompromissbereitschaft...)
  • Das direkte Umfeld kennen lernen und ein Natur- und Umweltbewusstsein entwickeln
  • Intensive und partnerschaftliche Elternarbeit

Kinder

Die Kindertagesstätte bietet den Kindern:

  • verschiedene Spielbereiche, zum Beispiel Bau- und Konstruktionsecke, Puppenecke
  • Projektarbeit (themenbezogen, altersentsprechend, an den Bedürfnissen der Kinder orientiert)
  • Kinderkonferenz, Sternstunden
  • intensive Sprachförderung
  • kreatives Gestalten und Werken
  • naturwissenschaftliche Erfahrungen (forschen, experimentieren)
  • Geschichten / Bild- und Bilderbuchbetrachtung / Märchen
  • Rhythmik / Bewegung / Musik / Tanz
  • vielfältige Naturerfahrungen (Spaziergänge und Exkursionen)
  • gemeinsames Frühstück, Schlemmertage und hauswirtschaftliche Aktivitäten
  • Feste und Feiern im Jahreslauf
  • besondere Aktivitäten mit den Vorschulkindern

Projekte

Regelmäßig stattfindende Projekte:

  • wöchentliche altersspezifische Bewegungs- und Turnangebote
  • intensive Sprachförderung
  • Naturtage / Natur- und Umwelterfahrung
  • Koch- und Backtage / Gesunde Ernährung (BeKi – Bewusste Kinderernährung)

Parallel dazu gibt es laufende Projekte, die sich an den Interessen, Bedürfnissen, Themen der Kinder oder aktuellen Anlässen orientieren und auch im zeitlichen Rahmen unterschiedlich sein können.

Eltern

Die Kindertagesstätte bietet den Eltern:

Das Wohl des Kindes steht im Mittelpunkt unserer gemeinsamen Fürsorge.

Wir pflegen eine intensive Zusammenarbeit mit den Eltern in folgenden Bereichen:

  • Regelmäßige Entwicklungsgespräche
  • Elterninformationsstunden für die häusliche und elterliche Unterstützung im Entwicklungsprozess des Kindes
  • Beratung, Unterstützung, Fördermaßnahmen durch andere Institutionen
  • Mitwirkung und aktive Mitgestaltung an Projekten, Exkursionen, Feiern und Festen
  • Gemeinsame Spiel- und Bastelnachmittage
  • Aufnahmegespräche und Schnupperstunden für neue Kinder und Eltern
  • Familienausflüge
  • Kommunikation und Erfahrungsaustausch
  • Intensive und kontinuierliche Zusammenarbeit mit dem Elternbeirat
  • Informationen - Elternbriefe, Infowand, Elternbriefkasten

Team

Das Kita-Team

9 pädagogische Mitarbeiterinnen ( Erzieherinnen, Kinderpflegerinnen in Voll- und Teilzeit)
1 FSJ- Praktikant(in)
1 Küchenhilfe
2 Mitarbeiterinnen im Reinigungsbereich

Wie bereitet sich das Team auf die Arbeit mit den Kindern vor?

  • täglicher Austausch über aktuelle Begebenheiten
  • Wöchentliche Dienstbesprechung (Planung, Organisation, Reflexion...)
  • drei pädagogische Tage
  • Beobachtungsanalysen
  • Fallbesprechungen
  • Regelmäßige Gespräche und Austausch mit Kolleginnen der Sprachförderung
  • Leiterinnen- und Bezirksarbeitskreise
  • Fortbildungen und regelmäßige Nutzung von Fachliteratur
  • Pädagogische Tage
  • Regelmäßiger und intensiver Kontakt mit den Eltern und dem Elternbeirat
  • Portfolio des Kindes

Kooperation mit:

Zur Stärkung unserer fachlichen Arbeit und zum Wohl der von uns betreuten Kinder kooperieren und vernetzen wir uns eng mit anderen Institutionen:

  • Grundschulen, Grundschulförderklassen
  • Sonderpädagogische Kindergärten und Schulen
  • Frühförderstellen, Ergotherapeuten, Logopäden
  • Heilpädagogische Fachdienste, Erziehungsberatungsstellen
  • Amt für Jugend und Soziales
  • Gesundheitsamt, Amt für Zahngesundheit, Kinderärzte
  • Sozialpädagogische Familienhilfe
  • Kreissozialamt, soz. Dienststellen der Stadt Sindelfingen