Landtagswahl 2021

Landtagswahl 14.03.2021

Beantragung der Briefwahlunterlagen

Sie können den Wahlschein auf folgende Arten beantragen:

  • via QR-Code auf der Wahlbenachrichtigung
  • über das Online Formular der Stadt Sindelfingen
  • durch vollständiges Ausfüllen des Wahlscheinantrages auf der Rückseite der Wahlbenachrichtigung, welches Sie per Post an die Stadt Sindelfingen zurückschicken oder an der Information abgeben können
  • durch schriftlichen Antrag z. B. per Brief, Fax oder E-Mail unter Angabe der notwendigen Daten (Name, Vorname, Adresse, Geburtsdatum, ggf. Wahlbezirk und Wählernummer)
  • persönlich durch Vorsprache bei der Gemeinde (bitte vereinbaren Sie einen Termin)

Eine telefonische Beantragung ist nicht möglich.

Kontakt

Für Rückfragen stehen die Wahlteams der Stadt Sindelfingen, sowie der Bezirksämter Maichingen und Darmsheim gerne zur Verfügung.

Stadt Sindelfingen
07031/94-209
07031/94-462

Bezirksamt Maichingen
07031/94-120
07031/94-110

Bezirksamt Darmsheim
07031/94-872

Per E-Mail sind wir unter wahlen@sindelfingen.de für Sie erreichbar.

Schablonen für sehbehinderte und blinde Menschen

Zur Wahl der Abgeordneten des 17. Landtags von Baden-Württemberg am 14. März 2021 sind alle Wahlberechtigten zur Stimmabgabe aufgerufen. Zur gleichberechtigten Teilnahme an der Landtagswahl bieten die Blinden- und Sehbehindertenverbände kostenlos die Zusendung von sogenannten Stimmzettel-schablonen an.
Die Stimmzettelschablone wird auf den Stimmzettel gelegt. Die Felder für das „Kreuzchen“ sind in der Schablone ausgespart. Auf der Schablone sind in großer tastbarer Schrift Erläuterungen angebracht. Zusammen mit der Schablone wird ebenfalls kostenlos eine Audio-CD ausgeliefert. Die CD kann mit handelsüblichen CD-Playern abgespielt werden. Auf dieser CD wird die Benutzung der Schablone erklärt. Außerdem wird der Inhalt des Stimmzettels vollständig aufgesprochen und auch darauf hingewiesen, falls eine entsprechende Lochung nicht mit einem Wahlvorschlag belegt ist.
 
Sind Sie selbst stark seheingeschränkt? Kennen Sie Personen, die sich für dieses Angebot interessieren? Dann fordern Sie die Schablone und eine Audio-CD mit der Aufsprache des Inhalts des amtlichen Stimmzettels kostenlos bei den Blinden- und Sehbehindertenverbänden an unter Telefon: 0761/36122.
 
 

Corona-Regelungen für die Landtagswahl

In die Corona-Verordnung Baden-Württemberg wurden Regelungen für den Infektionsschutz bei Wahlen aufgenommen. Wähler und Wahlhelfer müssen bei der Landtagswahl am 14. März 2021 im Wahllokal eine medizinische Maske oder eine FFP2-Maske tragen. Ausnahmen sind lediglich aufgrund ärztlicher Bescheinigung oder eines sonstigen zwingenden Grundes möglich. Wer keine Maske trägt und auf den zugleich keine Ausnahme zutrifft, kann nicht im Wahllokal wählen. Außerdem gilt es, im Wahllokal Abstand zu halten und die Desinfektionsmöglichkeiten zu nutzen. Personen, die Symptome einer COVID-19-Infektion wie Fieber, trockenen Husten oder eine Störung des Geschmacks- oder Geruchssinns aufweisen oder in den letzten zehn Tagen vor der Wahl Kontakt zu einer infizierten Person hatten, dürfen nicht im Wahllokal wählen. Für diese kurzfristig erkrankten oder abgesonderten Personen besteht dann bis 15 Uhr am Wahltag die Möglichkeit, Briefwahl zu beantragen.   
 
Personen, die die Wahlhandlung oder die Auszählung aufgrund des Öffentlichkeitsgrundsatzes verfolgen wollen, müssen ebenfalls eine medizinische Maske oder eine FFP2-Maske tragen, wenn nicht eine der genannten Ausnahmen greift. Personen, die nach diesen Ausnahmen von der Maskenpflicht befreit sind, dürfen sich dann maximal für 15 Minuten im Wahlgebäude aufhalten. Zudem müssen alle Personen, die aufgrund des Öffentlichkeitsgrundsatzes im Wahlgebäude anwesend sind, ihre Daten zur Kontaktnachverfolgung angeben.