Radeln für Klima und Gesundheit

STADTRADELN 2019

Gelebte Radkultur – Sindelfingen tritt beim dreiwöchigen „STADTRADELN“ von Samstag, 11. Mai -  Freitag, 31. Mai 2019 gemeinsam in die Pedale

Auch in diesem Jahr beteiligt sich die Stadt Sindelfingen wieder am deutschlandweiten Wettbewerb STADTRADELN. Alle Sindelfingerinnen und Sindelfinger, aber auch alle, die in Sindelfingen arbeiten, sind eingeladen, vom 11. bis 31. Mai kräftig in die Pedale zu treten und Kilometer für den Klimaschutz zu sammeln. Dabei sammeln alle - beruflich sowie privat - möglichst viele Fahrradkilometer für den Klimaschutz, für die Umwelt und für die Stadt Sindelfingen.

Beim alltäglichen Radeln geht es in Sindelfingen ab dem 11. Mai um mehr, als nur darum, schnell und gesund von A nach B zu kommen. „Mit dem STADTRADELN möchten wir einen Beitrag zum Klimaschutz leisten und viele Menschen - junge und ältere - für das Radfahren im Alltag zu gewinnen“, so Oberbürgermeister Dr. Bernd Vöhringer. „Ich würde mich freuen, wenn möglichst viele Sindelfingerinnen und Sindelfinger gemeinsam in die Pedale treten und so etwas für unsere Umwelt und ihre Gesundheit tun.“
 
Der Wettbewerb wird bundesweit vom Klima-Bündnis koordiniert, dem die Stadt Sindelfingen bereits seit 1995 angehört. Das Ziel: In Teams drei Wochen lang möglichst viele Radkilometer sammeln.
 
Radelinteressierte können sich voraussichtlich ab April unter https://www.stadtradeln.de/registrieren/ anmelden und ein neues Team gründen oder sich einem vorhandenen Team anschließen.
 
Kontakt Ansprechpartnerinnen in der Stadtverwaltung Sindelfingen:
Kim Tetzlaff und Marion Conzelmann
E-Mail: umwelt@sindelfingen.de
Tel: 07031/94-664 bzw. -751

Rückblick

STADTRADELN 2018 – Radeln für ein gutes Klima - Die Ergebnisse

Bereits zum sechsten Mal hat sich die Stadt Sindelfingen 2018 am Wettbewerb STADTRADELN beteiligt und gemeinsam mit 886 weiteren Kommunen einen Beitrag für ein gutes Klima geleistet.

An der Aktion haben in Sindelfingen 25 Teams mit insgesamt 449 Radlerinnen und Radlern teilgenommen. Vom 10. bis zum 30. September wurden knapp 115.850 Kilometer „erstrampelt“, dies entspricht der 2,89-fachen Länge des Äquators. Durch die Nutzung des Rads als Fortbewegungsmittel konnten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer rund 16.500 kg Kohlendioxyd (CO2) einsparen und so einen wertvollen Beitrag für ein gutes Klima leisten. In der Kategorie „Kilometer je Teilnehmer/in“ belegte Sindelfingen so deutschlandweit Platz 258 der 886 teilnehmenden Kommunen.

Mit 25 Teams haben sich in diesem Jahr in Sindelfingen mehr Gruppen denn je beteiligt und auch die Anzahl der Radfahrer war mit 449 erfreulicherweise auf einem Rekordstand. Die Erfolge des letzten Jahres konnten somit erneut übertroffen werden.

Die Stadt freut sich über dieses gute Ergebnis und dankt allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern.


Download: Ausführliche Auswertung als Präsentation (898 KiB)